Menue
Menue
Auf der WanderungAuf der Wanderung; Foto: E.-M. Entreß

Wanderreisen in Island

Gut zu Fuß sollten Sie für diese Touren sein - tägliche Wanderungen von bis zu 8 Stunden, zum großen Teil durch wegloses Gelände, verlangen ein Mindestmaß an Kondition. Der Lohn für die Müh: phantastische Ausblicke, atemberaubend schöne Plätze und einzigartige Landschaften, die Sie nur zu Fuß erreichen.

Islands Wanderervereine organisieren im Sommer eine Vielzahl geführter Hochlandwanderungen - etwa auf dem berühmten "Laugavegur" von Landmannalaugar nach Thórsmörk, in der von ihren Bewohnern verlassenen Region Hornstrandir, u.a. Hier wandern überwiegend Isländer mit - eine gute Gelegenheit also, Land und Leute kennenzulernen. Fragen Sie uns nach dem Programm!

Abenteuer Hochland


Wander-Schwierigkeitsgrad 2

Reisezeit:
Jun, Jul, Aug

Dauer:
13 Tage

Unterkunft:
12 Übernachtungen in 2-Personen-Doppeldachzelt auf einfach ausgestatteten Campingplätzen ÜN an der Askja: Ausrüstung & Verpflegung werden von der Gruppe mitgenommen und die Zelte werden von der Gruppe vor Ort aufgebaut. Auf Gruppenzelt mit Tisch & Bank wird für die Nacht verzichtet.

Gruppe:
14 - 18 Teilnehmer

Einzigartige Landschaftsbilder von bunten Liparitbergen, schwarzen, noch dampfenden Lavafeldern und vulkanischer Formenvielfalt begegnen Ihnen in der unbewohnten Wildnis des Hochlands.

Details >>

Karte zu Abenteuer Hochland

Wintererlebnisse in Nord- & Süd-Island


Wander-Schwierigkeitsgrad 2

Reisezeit:
Mrz

Dauer:
8 / 15 Tage

Unterkunft:
3x Kat. A (Doppelzimmer mit Dusche/WC) 11x Kat. B (Doppelzimmer mit Etagendusche/WC) in Gästehäusern und Landhotels

Gruppe:
5 - 8 Teilnehmer

Lernen Sie den Winter in Islands Norden oder Süden bei dieser Minigruppenreise kennen und lieben. Der März eignet sich optimal für aktive Erlebnisreisen mit abendlicher Polarlichtsuche. Die Tage sind schon wieder hell genug für Wanderungen und andere Aktivitäten im Freien.

Details >>

Karte zu Wintererlebnisse in Nord- & Süd-Island

Wandern in den Westfjorden


Wander-Schwierigkeitsgrad 2

Reisezeit:
Jul, Aug

Dauer:
15 Tage

Unterkunft:
11 Übernachtungen in Kat.C, Mehrbettzimmer in Gäste- und Ferienhäusern sowie Hochlandhütten (alle Unterkünfte mit Bettwäsche, Schlafsack nicht nötig), 3 in Kat. B in DZ

Gruppe:
5 - 8 Teilnehmer

Die Westfjorde sind die abgelegenste Region Islands. Auf Rundreisen wegen der enormen Straßenentfernungen meist links liegen gelassen, hat sich hier eine Welt erhalten, die ursprünglicher und geologisch älter als viele Teile des Landes ist.

Details >>

Karte zu Wandern in den Westfjorden


Schwierigkeitsgrad der Wanderungen

Leicht Schwierigkeitsgrad 1

Hierfür müssen Sie keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erfüllen. Es stehen Spaziergänge oder kleine Wanderungen auf dem Programm, die sich jeder zutrauen kann.

Moderat Schwierigkeitsgrad 2

Reguläre Kondition ist für diese Reise völlig ausreichend. Die tägliche Wanderzeit übersteigt selten drei Stunden. Das Gelände ist "isländisch", d. h. meist ohne befestigten Weg, stellt aber keine besonderen Anforderungen.

Medium Schwierigkeitsgrad 3

Mit regulärer Kondition ist diese Tour noch machbar, rechnen Sie aber mit einigen Herausforderungen wie z. B. weglosem, oft unebenem Gelände, Auf- und Abstiegen, vereinzelt langen Tagesetappen bis zu 8 Stunden.

Anspruchsvoll Schwierigkeitsgrad 4

Hier ist Sportlichkeit gefragt. Lange Tagesetappen oder schwieriges Gelände mit kurzen Kletterpartien, Gewässerdurchquerungen o. a. verlangen gute Kondition und Ausdauer. Auch Wanderungen, bei denen Sie ganz oder zeitweilig Ihr volles Gepäck tragen müssen, sind mit 4 Stiefeln gekennzeichnet.



Angegeben sind die körperlichen Mindestvoraussetzungen. Natürlich haben Sie es in der Hand – vor allem bei den Individualreisen – sich anspruchsvollere Wanderstrecken vorzunehmen. Unter Ausnahmebedingungen wie Unwetter, aufgeweichter Boden o. a. kann eine Wanderung auch schwieriger sein als hier eingestuft.