Menue
Menue
PapageitaucherPapageitaucher; Foto: D. Schweizer

Corona-FAQ zu Tourismus in Island im Frühjahr/Sommer 2020

Liebe Islandreisenden,

die Situation rund um die Corona-Pandemie bleibt weiterhin allgegenwärtig - eine nie dagewesene Herausforderung!
Wir sind in stetigem Kontakt mit Island um möglichst schnell die neusten Informationen zu erhalten.

Wir bitten um Verständnis, wenn wir Ihre Rückfragen per Mail nicht umgehend beantworten können. Wir melden uns in jedem Fall schnellstmöglich bei Ihnen. Aktuell ist die Besetzung im Büro gering und daher kann es vorkommen, dass wir nicht sofort telefonisch zu erreichen sind. Sehr gerne stehen wir Ihnen natürlich bei allen Fragen rund um Ihre gebuchte Reise aber auch bei der Planung bzw. Neubuchung einer Reise nach Island, Grönland oder auf die Färöer Inseln zur Verfügung. Zurzeit erreichen Sie uns telefonisch montags bis donnerstags zwischen 11:00 bis 14:00 Uhr. Zudem kontaktieren wir selbstverständlich auch von uns aus die Reisenden im Voraus ca. 6 Wochen vor dem jeweilige Abreisedatum. Wir besprechen mit Ihnen dann ganz individuell, ob die Reise stattfinden kann bzw. welche Alternativen bestehen.

FAQ:

Was passiert mit meiner Reise (Reisestart ab 15.6.)?

- Wenn keine Einschränkungen (s. nächsten Punkt) vorliegen, es also keine Reisewarnung gibt und auch die isländische Regierung sowohl das Reisen erlaubt als auch keine relevanten Einschränkungen auf das öffentliche Leben ausspricht, steht Ihrer Islandreise nichts im Wege.

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Aussagen, die einer Reise entgegenstehen. Wir beobachten die Entwicklung sehr genau und werden aktuelle Informationen an dieser Stelle veröffentlichen, sobald wir mehr wissen. Ansonsten melden wir uns bei Ihnen. Sollten Sie eine Umbuchung wünschen, mailen Sie uns, wir kümmern uns dann darum.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich davon ausgehen, dass ich meine gebuchte Reise antreten kann?

- Maßgeblich sind drei Gegebenheiten:

a) Wie lange gilt eine Reisewarnung vom Auswärtigen Amt?
Seit dem 15.Juni wird in Hinblick auf eine Islandreise keine Warnung vom Auswärtigen Amt mehr ausgesprochen. Quelle: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762

b) Welche Einschränkungen erlässt die isländische Regierung für Touristen?

Seit dem 15.6. besteht auch die Möglichkeit, einen PCR-Test am Ort der Einreise (zumeist direkt am Flug- bzw. Fährhafen) durchzuführen. Dieser wird innerhalb von 24 Stunden ausgewertet, das Ergebnis erhält man dann per SMS, oder, im Falle eines positiven Ergebnisses, einen Anruf. Eine Tracing-App (Rakning C-19) soll ebenfalls zum Schutz beitragen. Der Test ist bis zum 30.6. kostenlos, danach wird er pro Person mit 11.000 ISK (umgerechnet ca. 73 Euro) berechnet - wird der Test direkt online von der Registrierungsseite aus bezahlt, kostet er 9.000 ISK ( ca. 60 Euro).

(Quelle: https://www.covid.is/de/reisen-nach-island, https://www.covid.is/sub-categories/tourists)
Weitere Informationen finden Sie auf der FAQ-Seite https://www.covid.is/faq ("Travelling in Iceland" auswählen) und in diesem PDF

Zum Registrierungsformular zur Einreise in Island geht es hier lang

.

c) Wie erreiche ich Island?

Seit dem 15.6. bringt die Icelandair wieder Touristen nach Island, hier geht es zum Flugplan der Icelandair, der ständig aktualisiert wird.
Der Fährverkehr von Hirtshals (Dänemark) wurde seit 20.6. wieder aufgenommen.

Sobald uns neue Informationen zu den Anreisemöglichkeiten nach Island vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle zeitnah informieren.
Sollten unserer Einschätzung nach die Einschränkungen für Ihre gebuchte Islandreise zu gravierend sein, behalten wir uns vor, von unserem Recht Gebrauch zu machen und vom Reisevertrag zurücktreten.

Ich habe eine Reise für den Sommer (Juni, Juli, August) gebucht, möchte aber dieses Jahr nicht mehr fahren. Welche Möglichkeiten habe ich?

- Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir werden versuchen, eine Lösung zu finden.

- Haben Sie eine Gruppen- oder Reittoureise gebucht, erkundigen wir uns bei Umbuchungswunsch Ihrerseits gern nach den aktuellen Konditionen des Veranstalters. Diese hängen vom ursprünglich geplanten Abfahrtstermin ab.

- Sollten Sie stornieren wollen, bitten wir zu beachten, dass dann ggf. Stornogebühren laut unserer AGB fällig werden.

Was passiert mit meiner bereits geleisteten Zahlung?

- Die geleistete Zahlung können wir als Kleinstreiseveranstalter lt. derzeitiger Gesetzeslage bis zum 30.6. (es wird bereits erwogen, die Frist auf den 30.9. zu verlängern) einbehalten, damit wir als Unternehmen die Coronakrise überstehen. Wir bitten um Verständnis, dass wir von diesem Recht Gebrauch machen.

- Ihre Zahlung ist auf keinen Fall verloren! Dafür haben Sie einen Reisesicherungsschein von uns erhalten, der gewährleistet, dass Ihnen der bereits gezahlte Betrag im Falle einer Insolvenz von ISLAND Erlebnisreisen von der Versicherung zurückgezahlt wird.

Welche Nachteile entstehen mir, wenn ich meine Reise umbuche?

- Unter Umständen können für Anreise (Fähre / Flug) oder vereinzelte Leistungen vor Ort höhere Kosten entstehen, die wir Ihnen ggf. in Rechnung stellen müssen. Dies würden wir in jedem Fall vorab mit Ihnen besprechen. Unser großes Bestreben ist es jedoch, Ihnen die Reise zu denselben Konditionen anbieten zu können!

Welche Vorteile entstehen mir, wenn ich meine Reise umbuche?

- Sie können Ihre Reise dann wie geplant durchführen.

- Sie leisten einen Beitrag dafür, dass wir als Reiseveranstalter die Krise überleben können.

- Die geleistete Anzahlung wird auf keinen Fall verlorengehen, da Sie von uns einen Sicherungsschein erhalten haben, falls wir zahlungsunfähig werden sollten.

Was passiert mit meiner Anzahlung?

- Ihre Anzahlung wird bei einer Umbuchung auf den Reisepreis angerechnet.

- Ihre Anzahlung ist auf keinen Fall verloren! Dafür haben Sie einen Reisesicherungsschein von uns erhalten, der gewährleistet, dass Ihnen der bereits gezahlte Betrag im Falle einer Insolvenz von ISLAND Erlebnisreisen von der Versicherung zurückgezahlt wird.

Was passiert, wenn ich von meiner Reise zurücktreten und keine Umbuchung vornehmen möchte?

- Wenn Sie Ihre Reise stornieren möchten, ohne dass eine Reiseeinschränkung bzw. Reisewarnung vorliegt, ist dies nur zu den gültigen Bedingungen in unseren AGB möglich. Hier fallen, gestaffelt nach Abreisedatum, Stornokosten an.

- I.d.R. entspricht der Anzahlungsbetrag in Höhe von 20% (in den allermeisten Fällen) auch dem Stornosatz bis 30 Tage vor Abreise.

Wo finde ich den aktuellsten Stand zu den Einreisebestimmungen nach Island?

- Wir bemühen uns zwar, diese Seite ständig aktuell zu halten, aber da sich die Situation manchmal sehr schnell ändert, finden Sie hier die Quelle, aus der wir unsere Informationen beziehen:

- Auswärtiges Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/

- Infoseite für Tourismus in Island mit weiterführenden Links: https://www.covid.is/sub-categories/tourists

Weitere interssante Links:

- Isländische Aufklärungsseite über Covid 19

- Deutsche Infoseite für Reisen nach Island

- Isländische FAQ über Covid 19 zu verschiedenen Themen (in englischer Sprache)

- Informationsseite vom isländischen Gesundheitsamt.

- Unter www.global-monitoring.com finden Sie ebenfalls Informationen über die aktuelle Situation in Island.

Kann ich Sie telefonisch erreichen?

- Auch telefonisch sind wir weiterhin - jedoch sehr eingeschränkt - für Sie da. Bei Fragen mailen Sie uns! Wir lesen und beantworten Ihre Mail und rufen Sie auf Wunsch gern an.



Wir untersützen die Kampagne #ohnereisenkeinewows
Auch wir fordern die Kundenschutzlösung.

Letztes Update: 30.06.2020