Menue
Menue
Polarfuchs in Grönland. Foto: H. Brümmel
Polarfuchs in Grönland. Foto: H. Brümmel

Südgrönland für Entdecker

Seite drucken

Individual-Wanderreise (mit Gepäcktransport): Südgrönland für Entdecker

Diese Wanderreise bietet Ihnen eine Mischung aus allen Highlights Südgrönlands, die Sie ganz für sich allein bei fest gebuchten Unterkünften und Transfers entdecken können.

Sie beinhaltet phantastische Natur, Bootsfahrten in spektakulären Fjorden, Besuche historischer Plätze aber auch moderner Städte und Siedlungen. In Narsaq erleben Sie eine moderne mittelgroße Stadt, die faktisch umgeben ist von Eis. Sie verbringen drei Nächte in Igaliku, dem vielleicht schönsten Dorf Grönlands mit den besten Wandermöglichkeiten der Gegend und Sie übernachten auf einer abgelegenen Schaffarm inmitten einer umwerfenden Natur. Hier empfängt Sie die Gastfreundschaft einer grönländischen Familie. Die Wanderstrecken zwischen den Unterkünften sind leicht zu bewältigen. Ihr Gepäck wird transportiert.

Art der Reise:

Individual-Wanderreise (mit Gepäcktransport)
Individ. Reise

Unterkunft:

Unterkunft B mit Frühstück

Reisezeit:

Termine 2019
17.6.-01.9.
Montag bis Sonntag*
Freitag bis Mittwoch
*hier abweichend: 11 Übernachtungen in Grönland,
2 Nächte in Reykjavik

Reisedauer:

14 Reisetage ab FRA/HAM/MUC/ZRH/BER bzw. 11 Reisetage ab Reykjavík

Anreise:


Fährplan 2019 >

Routenkarte für Südgrönland für Entdecker
  • Routenkarte für Südgrönland für EntdeckerDiese Wanderreise bietet Ihnen eine Mischung aus allen Highlights Südgrönlands, die Sie ganz für sich allein bei fest gebuchten Unterkünften und Transfers entdecken können. Sie beinhaltet phantastische Natur, Bootsfahrten in spektakulären Fjorden, Besuche historischer Plätze aber auch moderner Städte und Siedlungen. In Narsaq erleben Sie eine moderne, mittelgroße Stadt, die faktisch umgeben ist von Eis. Sie verbringen drei Nächte in Igaliku, dem vielleicht schönsten Dorf Grönlands mit den besten Wandermöglichkeiten der Gegend und Sie übernachten auf einer abgelegenen Schaffarm inmitten einer umwerfenden Natur. Hier empfängt Sie die Gastfreundschaft einer grönländischen Familie.
    Die Wanderungen zwischen den Unterkünften sind leicht zu bewältigen und folgen Schotterwegen. Das Gepäck wird dabei per Fahrzeug transportiert, so dass Sie nur Ihr Tagesgepäck tragen müssen. Beim längsten Transfer können Sie auf Wunsch auch gefahren werden (15 km; € 48,- p. P.). Für die genannten optionalen Wanderungen bekommen Sie vor Ort detaillierte Wegbeschreibungen. Übernachtet wird dabei immer in ausgesuchten Häusern in Einzel-/ Doppelzimmern mit gemachten Betten und Gemeinschaftsbad. Halb- oder Vollpension kann an den Übernachtungsorten separat bestellt werden und sollte in jedem Fall vor Ort bezahlt werden.


    • Tag 1 Flug nach Keflavik und Transfer nach Reykjavik. Ankunft etwa 2 Stunden nach Landung.
      Übernachtung: Hotel/GH in Reykjavik

    • Tag 2 Nach dem Frühstück können Sie die Zeit für einen Spaziergang in und um Keflavik nutzen, bevor Sie Ihre Unterkunft zum Flughafen bringt und Sie in den Flieger nach Narsarsuaq (UAK) einchecken. Nach 3:15 Stunden landen Sie auf der ehemaligen Militärbasis Narsarsuaq, werden vom Veranstalter abgeholt und zum Hafen gebracht. Dort wartet ein Boot, welches Sie nach Narsaq bringt (etwa 1 Stunde). Hier bleiben Sie zwei Nächte im Gästehaus.
      Übernachtung: Narsaq Guesthouse

    • Tag 3 Narsaq hat ca. 1.500 Einwohner und liegt am Fuße eines Berges an einem Sund, der fast immer gefüllt ist mit Eisbergen von zwei nahegelegenen Gletscherabbruchfronten. Am alten Kolonialhafen A-34 befindet sich das Museum mit einer umfangreichen Ausstellung über die Geschichte Narsaqs. Das Museum hat auch eine imponierende Sammlung von Steinen und Mineralien aus Südgrönland. Dort können Sie den Halbedelstein Tugtupit bewundern, der im Kvanefjeld-Massiv gefunden werden kann. Narsaq ist der perfekte Startpunkt für eine Bootstour zum Inlandeis. Blue Ice bietet unter anderem eine Tour zum Zwillingsgletscher, wie ihn die Lokalbevölkerung nennt, an. Hier kann an Land gegangen und nach ca. 250 Metern zu Fuß, das Eis angefasst werden. Dieser Ausflug sollte im Voraus bestellt werden (Minimum 4 Teilnehmer). In Narsaq gibt es viele gute Wandermöglichkeiten. Es führen einige Wege ins große Dyrnæs-Tal hinter Narsaq oder in die entgegen gesetzte Richtung raus zum Narsaq Point (ca. 7-8 km). Und so kann natürlich auch einer der Hausberge bestiegen werden. Auf den kleineren mit Namen Tasiigaaq führt ein Pfad und von seinem Gipfel aus bietet sich eine sagenhafte Aussicht über die Fjorde, die vorgelagerten Inseln und das Inlandeis.

    • Tag 4 Bootsfahrt von Narsaq nach Itilleq. Itilleq ist nur eine Bootsanlegestelle, von der Sie aus die 4 km auf dem “Königsweg“ nach Igaliku wandern. Der Weg hat den Namen erhalten, als im Jahre 1952 der dänische König Frederik IX Igaliku besuchte. Igaliku ist eine der am schönsten gelegenen Siedlungen Grönlands. Die kleinen Häuser liegen in einer geschützten, fruchtbaren Ebene am Ende eines türkisblauen Fjords, umringt von hohen, teilweise schneebedeckten Bergen.
      Übernachtung: Igaliku Country Hotel

    • Tage 5 + 6 Wo das heutige Igaliku liegt, hatten die Wikinger ihren Bischofssitz von ca. 1100 bis 1400. Damals wurde der Ort Gardar genannt. 1782 ließ sich der Norweger Anders Olsen mit seiner grönländischen Frau Tuperna dort nieder, begann mit der Rinderzucht und legte somit den Grundstein für das heutige Igaliku.
      Igaliku ist Ausgangspunkt für viele schöne und abwechslungsreiche Wanderungen. Zum Beispiel die Tour nach Norden, entlang des Bachs zum See Nummer 90 und weiter auf das Bergplateau. Von dort aus haben Sie eine sagenhafte Aussicht auf die Mündung des Qooroq-Fjords, wo viele Eisberge an einer Moräne unter Wasser hängen bleiben und stranden, bis sie weit genug abgeschmolzen sind, um über die Moräne hinweg zu treiben. Am Ende des Fjords sehen Sie die mächtige Gletscherabbruchkante. Diese Wandertour ist auch interessant, weil Sie mit etwas Glück Bergkristalle oder den glänzenden Mondstein (Labradorit) finden können. Hin und zurück sind es ca. 17 km. Eine andere beliebte Wanderstrecke ist die Wasserfalltour, die nach Süden geht und einer Abfolge von Wasserfällen bis zum Tunulliarfik-Fjord folgt, hin und zurück ca. 15 km. Diese Tour kann auch mit einem Aufstieg auf den Nuuluk (823 Meter), der ca. 10 km südlich von Igaliku liegt, kombiniert werden.

    • Tage 7 - 9 Heute steht eine Bootsfahrt von Itilleq nach Sillisit an. Sillisit liegt malerisch in der grünen Landschaft, im Hintergrund die Berge, und im Fjord gegenüber ist die Mündung des Qooroq-Eisfjords zu sehen. Genießen Sie die Gastfreundschaft einer grönländischen Familie, die seit Generationen die Schafsfarm Sillisit betreibt. Es ist möglich auf der Schafsfarm zu Abend zu essen, dies ist jedoch nicht im Preis mit inbegriffen und sollte schon bei der Ankunft in Narsarsuaq bestellt werden.
      Von Sillisit aus gibt es einige schöne Tageswanderungen. Eine sehr lohnenswerte Tour führt auf den Berg Naajat (590 m), der direkt südlich von Sillisit liegt und auf deren Spitze eine kleine Telekommunikationsstation steht. Von dort haben Sie eine wundervolle Aussicht. Es gibt keine markierte Route, aber manchmal führt ein Schafspfad in die richtige Richtung. Eine andere Möglichkeit ist eine Wanderung entlang der Schotterstraße zur Schafsfarm Kangerlua, die am eisgefüllten Sermilik-Fjord liegt. Bis dort hin sind es etwa 9 km. Aber einfach in Sillisit verweilen, um sich auszuruhen oder um mehr über den Alltag der Schafszüchter zu erfahren, ist natürlich auch eine Option.
      Übernachtung: Sillisit Farm

    • Tag 10 Heute erwartet Sie die Wanderung zum Dorf Qassiarsuk (etwa 15 km) an. Das ist die längste „Pflichttour“ dieser Reise, die Sie optional auch gefahren werden können (350 DKK; € 48,-). Die Wanderung selbst ist leicht. Die ersten 5 km folgen Sie einem Traktorweg entlang des Fjordes. Danach geht es etwa 5 km landeinwärts bevor sich der Weg zum Örtchen Qassiarsuk herab windet. Bis dahin sind Sie etwa 4 Std. unterwegs. In Qassiarsuk besuchen Sie das Museum Brattahlid, wo die Grundmauern der ersten christlichen Kirche Grönlands freigelegt wurden. Der Eintritt hierfür ist im Reisepreis nicht enthalten und kann vor Ort entrichtet werden. Am späten Abend fahren Sie mit dem Boot von hier nach Narsarsuaq zurück, wo Sie im Hotel die kommenden (und letzten 2 Nächte auf Grönland) verbringen.
      Übernachtung: Hotel Narsarsuaq

    • Tag 11 Heute machen Sie eine Tageswanderung zum Narsarsuaq Gletscher, der nur 8 km entfernt ist. Der Weg führt Sie durch das Tal der Blumen, bevor es etwa 300 m bergauf zu einem Plateau geht, von dem Sie einen unglaublichen Blick über den Gletscher haben. Von hier aus benötigen Sie nur noch eine halbe Stunde runter zum Gletscher und Sie können diesen mit der Hand berühren, betreten – was immer Ihnen da beliebt. Zurück geht es auf demselben weg.

    • Tag 12 Bevor Sie heute Nachmittag in den Flieger nach Reykjavik steigen, machen Sie noch eine geführte Bootstour in den Qooroq Eisfjord. Hier treiben Eisberge aller Größen und Formen und in ganz vielen Farben. Wenn die Gletscherfront in Sicht kommt, wird die Schiffsmaschine gestoppt, dass Sie die Stille im Fjord und einen Drink, gekühlt mit über 1000 Jahre altem Gletschereis, genießen. Das Gepäck bleibt währenddessen im Hotel. Nach Landung in Reykjavik fahren Sie am besten mit einem Taxi zu Ihrer Unterkunft.
      Übernachtung: Hotel/GH in Reykjavik

    • Tag 13 Puffertag in Reykjavík zur freien Verfügung. Sie haben Gelegenheit zu zahlreichen Tagestouren in Island, z.B. einer Whale Watching-Tour, einem Ausritt oder nutzen die Zeit einfach, um die Stadt zu erkunden und Einkäufe zu erledigen.

    • Tag 14 Flybus - Transfer nach Keflavík am frühen Morgen, Einchecken und Rückflug




Termine 2019
17.6.-01.9.
Montag bis Sonntag*
Freitag bis Mittwoch
*hier abweichend: 11 Übernachtungen in Grönland,
2 Nächte in Reykjavik
ab Frankfurt, Hamburg, München, Zürich oder Berlin
p.P. im DZ: € 3.110,-
EZ-Zuschl.: € 692,-

Unterkunft:

Unterkunft B mit Frühstück

Verpflegung:

Enthaltene Leistungen:

Tourdaten:

Tourcode: G18-BI
Reisedauer: 14 Reisetage ab FRA/HAM/MUC/ZRH/BER bzw. 11 Reisetage ab Reykjavík Reisetage

Gruppe:

Individ. Reise

Veranstalter:

Bitte mitbringen:

Verlängerung?
Wenn Sie die Reise um weitere Tage in Reykjavík oder Touren verlängern möchten, buchen Sie das am besten gleich mit, für nachträgliche Flug-Umbuchung fallen Gebühren an! Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten.
Rail & Fly
für Anreise zum Icelandair-Flug mit der Bahn von jedem Bahnhof in Deutschland,
Hin- und Rückfahrt (2.Klasse, inkl. ICE)
Bitte fragen Sie uns nach einem Angebot.
Reiseversicherung
Wir empfehlen die ERV, die Tarife finden Sie auf unserer Website unter „Service“ – „Reiseversicherung“.
Auf Wunsch versichern wir Sie gleich bei Buchung oder Sie versichern sich selbst nach Erhalt der Buchungsbestätigung, z.B. online über unsere Website.
Beachten Sie bitte die Abschlussfrist für Reiserücktrittskostenversicherungen bis spätestens zwei Wochen nach Buchung.

Hinweise:


Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich

Anfrage zur Reise: Südgrönland für Entdecker

Nationalitäten (wg. Visabestimmungen):

* Eines dieser Felder muss zur Kontaktaufnahme ausgefüllt sein

Erwachsene Kinder 2 bis 11 Jahre


(Mehrfachauswahl möglich)




per E-Mail



Anruf am / um:
(während der Öffnungszeiten)

** Ich willige ein, dass ISLAND Erlebnisreisen meine hier angegebenen Daten zu Zwecken der Beantwortung einer Anfrage und Vorbereitung einer möglichen Buchung speichert und nutzt.
Die in den Informationen zum Datenschutz von ISLAND Erlebnisreisen abrufbaren Informationen zur Verarbeitung und meinen Rechten habe ich vor Abgabe der Einwilligung zur Kenntnis genommen.
Ich kann diese Zustimmung jederzeit per E-Mail widerrufen.
** = Pflichtfeld