Menue
Menue

Die Islandpferde stehen bereit! Foto: K. Gier

Faszinierender Norden

Streckenritt Reitstrecke 200 km (tgl. ca. 6 Std.): Faszinierender Norden

Anreise über Reykjavík und Akureyri, wo Sie zum Hof Grýtubakki abgeholt werden. Am nächsten Vormittag werden nach kurzer Autofahrt in die Nähe des Wasserfalls Góðafoss die Pferde für die Tour eingefangen und aufgesattelt. Dann beginnt der Ritt.

Es geht weit nach Süden in das Tal Barðardalur, geschaffen von dem Gletscherfluss Skjálfandafljót. Dieser wird am nächsten Morgen auf einer Hängebrücke überquert, bevor der Ritt weiter nach Süden fortgesetzt wird, in die Nähe des pittoresken Aldeyjarfoss. Hier beginnt Ódáðahraun, die Missetäterwüste, und vom anderen Ufer grüßt schon der Sprengisandur. Die Umgebung wird bei zwei Halbtagsausritten näher erkundet, bevor Sie am vierten Reittag in Richtung Mývatn aufbrechen. Seine "Naturspektakel" werden dann allerdings bei einer kleinen Rundfahrt und zu Fuß erkundet. Es folgen zwei weitere Reittage, bei denen Sie noch mehr und eher "geheime" Naturschönheiten dieser Region entdecken.

Level:

Schwierigkeitsgrad Sie können ein Pferd in allen Gangarten kontrollieren, haben einen sicheren Sitz und fühlen sich auch mehrere Stunden am Tag im Sattel wohl.: Sie können ein Pferd in allen Gangarten kontrollieren, haben einen sicheren Sitz und fühlen sich auch mehrere Stunden am Tag im Sattel wohl.
Streckenritt Reitstrecke 200 km (tgl. ca. 6 Std.)

Reisezeit:

Jun, Jul, Aug

Tourdaten:

Tourcode: R 53 - PH 1
Reisedauer: 9 Tage
Reittage: 6 Tage

Gruppe:

10 - 18 Teilnehmer

Reiseleitung:

qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Akureyri

Anreise:

Icelandair ab Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Zürich

Routenkarte für Faszinierender Norden
  • Routenkarte für Faszinierender Norden

    • Tag 1 Anreise
      Nachmittagsflug nach Keflavík. Von dort fahren Sie mit dem Flybus nach Reykjavík, wo Sie gegen 18:00 Uhr ankommen. Vom Stadtflughafen startet Ihr Weiterflug nach Akureyri, dort werden Sie vom Flughafen abgeholt und zur Farm Grýtubakki gebracht. Nach dem Abendessen werden die Gäste mit dem genauen Reiseablauf vertraut gemacht.
      Übernachtung: Grýtubakki

    • Tag 2 Grytubakki – Kíðagíl
      Busfahrt durch das Tal der Fnjóská, dem längsten Sammelfluss Islands, zum Ausgangspunkt der Reittour mit Stopp bei dem geschichtsträchtigen Wasserfall Goðafoss. Der Sage nach hat Þorgeir von Ljósavatn seine Götterstatuen in den Wasserfall geworfen als Island im Jahre 1.000 zum Christentum übertrat. Bei der Farm Fremstafell werden die Pferde eingefangen – und es geht los! Der Ritt führt in das Tal Baðardalur. Zur rechten Seite erheben sich bis zu 700 m hohe Basaltberge und an vielen Stellen ist Lava zu sehen, die vor mehr als 7.000 Jahren von der Trölladyngja im Norden vom Gletscher Vatnajökull geflossen ist. Das Tal erstreckt sich vom Góðafoss im Norden bis zur Hochlandroute Sprengisandur und der Wüste Ódáðahraun im Süden. Die Reitstrecke folgt dem Fluss Skjálfandafljót aufwärts. Ihr Nachtquartier liegt in Kiðagíl, einer Schule, die im Sommer als Schlafsackunterkunft benutzt wird.
      ca. 35 km, 5 - 6 Stunden
      Übernachtung: Kiðagíl

    • Tag 3 Weiter Richtung Hochland
      Von Kiðagil aus reiten Sie zunächst über die Hängebrücke bei Stóruvellir ans andere Ufer des Skjálfandafljót und dort weiter südwärts ins Hochland hinein. Ziel ist die verlassene Farm von Stóratunga, die ganz im Süden des Tales zwischen Skjálfandafljót und dem Fluss Svartá liegt. Von weitem grüßen die Berge aus der Region des Mývatn, des berühmten Mückensees. Die Pferde bleiben in Stóratunga, während Sie weiter zum Wasserfall Aldeyjarfoss laufen, der wegen seiner wunderbaren Basaltsäulen zu den schönsten Wasserfällen Islands zählt. Unter anderem sehen Sie auch das alte Flussbett des Skjálfandaflót und die vielen Auswaschungen im Gestein. Dort ist eine Rast eingeplant, um die Einzigartigkeit dieser Landschaft zu genießen. Die Übernachtung ist in Stóratunga.
      ca. 25 km, 4-5 Stunden
      Übernachtung: Stóratunga

    • Tag 4 Hochland-Impressionen
      Heute stehen Ausritte ohne Herde in dieser einzigartigen Umgebung auf dem Programm: am Morgen ein Rundritt in Richtung Norden am Skjálfandisfljót entlang über die alte Lava Tunguhraun, weiter nach Tunguhamri und dann südlich entlang der Svartá zurück nach Stóratunga. Mittagessen in Stóratunga.
      Nachmittags geht es in Richtung Hochland - entlang des Flusses Suðurá, durch das Gebiet Réttartorfur hoch zu den Hrafnabjörg-Wasserfällen. Hier ist kaum noch Vegetation anzutreffen – Sie reiten über Lava und Sandflächen.
      ca. 30 km, 5-6 Stunden
      Übernachtung: Stóratunga

    • Tag 5 Zum Mývatn
      Vormittags Ritt von Stóratunga in Richtung Nordosten über Landsmelar bei Viðiker ins Gebiet des Sees Mývatn. In Viðiker lebte im 19. Jahrhundert Jón Þorkelsson, ein berühmter Führer von Reisenden durch die Wüste Ódáðahraun zur Askja. Der Weg führt über Sandhügel und durch Heide. Ein überwältigender Ausblick erwartet Sie im Engidalur, wo der höchste Punkt erreicht wird. Mit etwas Glück ist von dort bei schönem Wetter die Königin der isländischen Berge zu sehen: Herðubreið. Ziel dieser Etappe ist das Farmhaus Stöng. Während die Pferde dort grasen und sich ausruhen können, steht für die Reiter ein Busausflug zu den Naturschönheiten und vulkanischen Spektakeln rund um den Mývatn auf dem Programm – etwa zu den Pseudokratern von Skutustaðir, den bizarren Lavaformationen in Dimmuborgir und den brodelnden
      Schlammkesseln von Námaskarð. Übernachtung in Stöng.
      ca. 20 km, 3 - 4 Stunden
      Übernachtung: Stöng

    • Tag 6 Mývatn – Laugar
      Die heutige Strecke führt von Stöng in südlicher Richtung fort und an Hörgsdalur, einem alten verlassenen Hof vorbei. Eine abwechslungsreiche Landschaft mit weichen Reitwegen erwartet Sie. Zur Rechten öffnet sich noch einmal ein wunderschöner Ausblick über das Gebiet des Sees Mývatn, das Ihnen ja nun schon bekannt ist. Übernachtung in einem Gemeinschaftshaus bei dem kleinen Dorf Laugar im Tal Reykjadalur. Neben dem Haus befindet sich ein dichtes idyllisches Wäldchen, das vor 1920 angepflanzt wurde.
      ca. 35 km, 6 Stunden
      Übernachtung: Breiðimýri

    • Tag 7 Laugar – Fremstafell – Grýtubakki
      Die heutige Reitstrecke führt zunächst entlang Vatnshlið, einem bewaldeten Weg. Der Blick hinunter ins Reykjadalur und auf den See Vestmannsvatn ist einmalig. Nach der Überquerung des Höhenzugs Fljótsheiði geht es über eine lange Brücke über den Fluss Skjálfandafljót, dessen höher gelegenen Lauf Sie schon gut kennen. Danach erwartet Sie ein wunderschöner Ritt an diesem Fluss entlang und durch den dichten Wald Fellsskógur. Unterwegs grüßen die Wasserfälle Ullarfoss und Barnafoss. Bei Fremstafell erreichen Sie wieder den Ausgangspunkt der Tour und hier endet der Ritt auch. Zum Hof Grýtubakki geht
      es mit dem Bus zurück.
      ca. 40 km, 6 Stunden
      Übernachtung: Grýtubakki

    • Tag 8 Abschied und Abreise nach Reykjavík
      Nach dem Frühstück Transfer nach Akureyri und Verabschiedung der Gäste. Sie können früher oder später von Akureyri nach Reykjavík fliegen – je nachdem, welche dieser beiden Städte Sie heute noch ein wenig erkunden möchten. Alternativ können Sie mit dem Bus auf der Ringstraße oder mit dem Hochlandbus über die Kjölur zurück nach Reykjavík fahren. So sehen Sie noch ein wenig mehr von Island.
      Übernachtung: Reykjavík

    • Tag 9 Abreise
      Frühmorgens Fahrt zum Flughafen Keflavík mit dem Flybus und Rückflug nach Frankfurt.


    Hinweis: Wetter- bzw. umweltbedingte Änderungen der Route oder des Programms können vorkommen, ohne jedoch die Qualität des Programms zu beeinträchtigen. Auch an andere Flugzeiten kann das Programm angepasst werden.Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich.


Termine 2019
24.06. – 02.07.
15.07. – 23.07.*
25.07. – 02.08.*
14.08. – 22.08.

* geänderter Tourverlauf
Reisepreis 2019

ab Akureyri
Juli € 2.120,–
Juni und August € 1.920,–

ab Frankfurt*
Juli € 3.065,-
Juni und August € 2.865,-

*inkl. 1 ÜN in Reykjavik

Unterkunft:

8 Übernachtungen,
7x in Kat. C (Schlafsackunterkunft in Gästehäusern,
im Hochland in Hütten)
1x in Kat. B (1-3BZ) in Reykjavík

Verpflegung:

überwiegend Vollverpflegung

Enthaltene Leistungen:

ab Akureyri:
- Transfers ab/ bis Akureyri
- geführte Reittour lt. Beschreibung
- 7 Übernachtungen in Kat. C
- Vollverpflegung und Reithelm
ab Frankfurt: obige Leistungen und zusätzlich:
- Flüge Frankfurt-Keflavík h/r u. Reykjavík-Akureyri h/r
- Flughafentransfer Keflavík-Reykjavík h/r
- 1 ÜN in Reykjavik Kat. B
- Klimaschutzspende (siehe links)
Nicht enthalten: Mittag- und Abendessen in Rkv.
- Schlafsack (bitte eigenen mitbringen)

Tourdaten:

Tourcode: R 53 - PH 1
Reisedauer: 9 Tage
Reittage: 6 Tage

Gruppe:

10 - 18 Teilnehmer

Veranstalter:

Polarhestar, Grýtubakki, Grenivík
Klimaschutz
Zur Kompensation der klimaschädigenden Auswirkungen dieser Flugreise ist eine Spende an atmosfair in den hier genannten Reisepreisen enthalten. Sie erhalten dafür eine Spendenbescheinigung.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.atmosfair.de
Rail & Fly
für Anreise zum Icelandair-Flug mit der Bahn von jedem Bahnhof in Deutschland,
Hin- und Rückfahrt (2.Klasse, inkl. ICE)

€ 90,-
Reiseversicherung
Wir empfehlen die ERV, die Tarife finden Sie auf unserer Website unter „Service“ – „Reiseversicherung“.
Auf Wunsch versichern wir Sie gleich bei Buchung oder Sie versichern sich selbst nach Erhalt der Buchungsbestätigung, z.B. online über unsere Website.
Beachten Sie bitte die Abschlussfrist für Reiserücktrittskostenversicherungen bis spätestens zwei Wochen nach Buchung.
Anreise-Alternativen
Der oben genannte Flug passt genau zum Tourtermin, muss aber nicht zwangsläufig der optimale Anreiseweg für Sie sein. Besprechen Sie daher vor Buchung mit uns, welche Alternativen in Frage kommen!

Einen Überblick über die Anreisemöglichkeiten finden Sie –
- im Reitkatalog / im Hauptkatalog
- im Internet unter www.islanderlebnis.de/flugplan

Ein anderer Abflughafen, früherer Hinflug oder späterer Rückflug kann sich günstig oder ungünstig auf den Reisepreis auswirken – das prüfen wir im Einzelfall und stellen Ihnen auf Wunsch ein Alternativangebot zusammen, ggf. auch mit Anschlussprogramm.

Hinweise:


Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich
Hinweise zur Ausrüstung
Bitte mitbringen:

  • - warme Kleidung (gut geeignet sind Skiunterwäsche, warme Pullover, winddichte Jacke, Wollstrümpfe), Mütze, (Reit-)Handschuhe
  • - robuste, wasserdichte Schuhe (Trekkingstiefel, Gummistiefel)
  • - Badeanzug/ Badehose und Handtuch
  • - bequeme Kleidung für den Abend, Hausschuhe
  • - robuste Tasche fürs Hauptgepäck,
  • - für unterwegs: Gürteltasche mit Sonnenbrille und -creme , Moskito-Kopfnetz, Pflaster, Kamera, Snack
  • - Reithelm (das Tragen eines Helms ist Pflicht, kann evtl. auf dem Hof geliehen werden) und Regenkleidung

    Getragene Reitkleidung reinigen!
    Bitte beachten Sie die Einfuhrvorschriften für Reitkleidung! Infos im Reitkatalog und hier



Anfrage zur Reise: Faszinierender Norden

Nationalitäten (wg. Visabestimmungen):

* Eines dieser Felder muss zur Kontaktaufnahme ausgefüllt sein

Erwachsene Kinder 2 bis 11 Jahre


(Mehrfachauswahl möglich)




per E-Mail



Anruf am / um:
(während der Öffnungszeiten)

** Ich willige ein, dass ISLAND Erlebnisreisen meine hier angegebenen Daten zu Zwecken der Beantwortung einer Anfrage und Vorbereitung einer möglichen Buchung speichert und nutzt.
Die in den Informationen zum Datenschutz von ISLAND Erlebnisreisen abrufbaren Informationen zur Verarbeitung und meinen Rechten habe ich vor Abgabe der Einwilligung zur Kenntnis genommen.
Ich kann diese Zustimmung jederzeit per E-Mail widerrufen.
** = Pflichtfeld