Dauer
10 Tage
Reiseziel
Island
Reisethema
Reittouren
Reisezeitraum
Jul
Reisecode
R 24 - IH 15
Reit-Schwierigkeitsgrad
●●●
  • Reittour

Diese abwechslungsreiche Tour führt Sie durch den nur spärlich besiedelten Nordosten Islands.

Vom Öxnarfjörður haben Sie einen weiten Blick über den Fjord und die majestätischen Berge in der Ferne. Die Halbinsel Melrakkaslétta, die sich fast bis zum Polarkreis zieht, ist ein Paradies für Vogelbeobachter und für Geologie-Interessierte. Hier befinden Sie sich direkt auf dem mittelatlantischen Rücken, der die nordamerikanische und die eurasische Kontinentalplatten trennt. Von Mitte Juni bis Mitte Juli scheint in dieser Gegend die Mitternachtssonne, deren Sonnenstrahlen in dieser Zeit bis in die tiefsten Fjorde des Nordens gelangen.

Mehr über das Reiseziel „Island“ erfahren

Reiseverlauf

1. Tag

Flug nach Island, Transfer nach Reykjavík und Übernachtung im Gästehaus

2. Tag: Reykjavík - Húsavík - Bjarnastaðir - Presthólar

Abfahrt von den Abholpunkten in Reykjavik (www.busstop.is) zum Inlandsflughafen für den Flug nach Húsavík und Transfer zur Bjarnastaðir Farm. Abholung zwischen 06:30 und 07:30 Uhr. Bitte kleiden Sie sich bereits in Reitkleidung und bringen Sie Ihren Pass oder einen anderen Ausweis für Ihren Inlandsflug mit. Bustransfer zum Bauernhof Bjarnastaðir, wo Sie die Guides und Pferden treffen und zu Mittag essen. Nach einer kurzen Einführung in die isländische Reitweise starten Sie Ihren Ritt. Sie reiten durch Kerlingaskógurs tiefes Buschland und genießen einen herrlichen Blick auf den Fjord Öxarfjörður und den berühmten See Skjálftavatn, der nach einem starken Erdbeben vor 28 Jahren plötzlich über Nacht erschien, als das Land um 4 m gesenkt wurde über Nacht. Während des Rittes nach Presthólar halten Sie am Tungurétt-Sammelplatz und am Kvíar (Fjárborgir). Übernachtung in Bjarnastaðir. Auf dem Weg zur Farm halten Sie am Pool von Lundur.

3. Tag: Presthólar - Blikalón

Sie reiten nach Norden und genießen die weichen Pfade der Melrakkaslétta-Ebene. Der Name Melrakki leitet sich von einem fast vergessenen Wort für den Fuchs ab. Dieses Gebiet ist ein Paradies für Vögel und bekannt für seine fantastische Natur, wunderschöne Seen mit Forellen und üppiger Vegetation. Sie beenden den Tag mit dem Ritt hinunter in das Blikalónsdalur-Tal, wo die Pferde über Nacht bleiben. Sie fahren zurück zur Farm Bjarnastaðir, um dort zu übernachten.

4. Tag: Blikalón - Raufarhöfn

Während dieses Reittages entlang der Küste halten Sie am Leuchtturm von Hraunhafnarviti, der nur 3 km vom Polarkreis entfernt ist. Die Tagesetappe endet in Raufarhöfn. Die meisten der 250 Einwohner dieses kleinen Dorfes leben vom traditionellen Fischen, und Sie werden sich die Lebensweise hier im äußersten Norden Islands genau ansehen.

5. Tag: Raufarhöfn - Flautafell

Heute reiten Sie weiter in Richtung Flautafell, der seinen Namen vom Flautafell-Berg trägt, der über dem Gebiet liegt. Der Bauernhof Flautafell ist ein altes, verlassenes Bauernhaus, in dem niemand mehr lebt. Es ist etwa 65 Meter über dem Meeresspiegel mit wunderschöner Natur.

6. Tag: Besichtigung von Langanes

An diesem aufregenden Tag ruhen sich die Pferde aus und Sie begeben sich auf eine Bustour zur Halbinsel Langanes. Die Halbinsel ist bekannt für ihr reiches Vogelleben und ihre atemberaubende Natur mit Felsen im Meer voller Vögel und wild lebender Tiere.

7. Tag: Flautafell - Bjarnastaðir

Heute treffen Sie die Pferde wieder. Sie reiten über die Öxarfjarðar-Heide in Richtung Bjarnastaðir. Die Hochebene ist etwa 500 m über dem Meeresspiegel und etwa 60 km lang. Um 1850 gab es viele Bauernhöfe dort, aber alle wurden nach dem Vulkanausbruch von 1875 aufgegeben. Nun ist diese Heide sehr ländlich und man sieht dort kaum Leute.

8. Tag: Bjarnastaðir - Jökulsárgljúfur

An diesem abenteuerlichen Tag reiten Sie neben der majestätischen Jökulsárgljúfur-Schlucht. Die Schlucht ist Teil des Gletschernationalparks Vatnajökull. Durch den Canyon kann man den längsten Gletscherfluss Islands Jökulsá vom Gletscher Vatnajökull sehen. Auf dem Weg ist ein perfekter Fotostopp, wo Sie die ganze Schlucht hinter sich sehen können.

9. Tag:: Bjarnastaðir - Húsavík - Reykjavík

Bevor Sie sich von den Pferden verabschieden und zum Flughafen Húsavík fahren, um den Flug nach Reykjavik zu erreichen, fahren Sie zur Ásbyrgi-Schlucht, einem hufeisenförmigen Canyon. Die alte Sage besagt, dass der Gott Odin aus der nördlichen Mythologie sein Riesenpferd Sleipnir ritt, der auf den Boden trat und diesen Hufabdruck formte. Ankunft in Reykjavík am Nachmittag.

10. Tag

Fahrt zum Flughafen und Heimflug

Ende der Reise

Preise

2022

Preis p.P. ab Reykjavikab Frankfurt*
03.7. - 12.7. 2.490, - €Preis steht noch nicht fest

*inkl. 2 ÜN in Reykjavik

Weitere Informationen

Klimaschutz
Zur Kompensation der klimaschädigenden Auswirkungen dieser Flugreise ist eine Spende an atmosfair in den hier genannten Reisepreisen enthalten. Sie erhalten dafür eine Spendenbescheinigung.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.atmosfair.de

Anreise-Alternativen
Der oben genannte Flug passt genau zum Tourtermin, muss aber nicht zwangsläufig der optimale Anreiseweg für Sie sein. Besprechen Sie daher vor Buchung mit uns, welche Alternativen in Frage kommen!
Ein anderer Abflughafen, früherer Hinflug oder späterer Rückflug kann sich günstig oder ungünstig auf den Reisepreis auswirken – das prüfen wir im Einzelfall und stellen Ihnen auf Wunsch ein Alternativangebot zusammen, ggf. auch mit Anschlussprogramm.

Hinweise:
Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich

Bildnachweis

Íslandshestar

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.