Dauer
9 Tage
Reiseziel
Island
Reisethema
Reittouren
Reisezeitraum
Jun, Jul
Reisecode
R 23 – SV 2
Reit-Schwierigkeitsgrad
●●●
  • Reittour

Helle Sommernächte am Rande der Arktis. Der Nordosten von Island gilt als südliche Grenze der Arktis. Für zwei Wochen um den 21. Juni herum bleibt es 24 Stunden lang hell und es ist ein unvergessliches Erlebnis, das Farbspiel von Licht und Wasser zu beobachten, wenn die blutrote Sonne über dem glänzenden nächtlichen Ozean schwebt.

Der Ritt führt entlang der Küste, durch kleine und entlegene Fischerdörfer, über abenteuerliche Pfade, hinauf zu den Hochlandplateaus Melrakkasletta und Tunguheiði, von wo aus die Sicht einfach atemberaubend ist. Sie besichtigen Dettifoss, den mächtigsten Wasserfall in Europa und den Nationalpark Jökulsárgljúfur mit der berühmten Felsformation Ásbyrgi, die wie ein gigantischer Hufabdruck geformt ist. In den Sagas heißt es, Odins achtbeiniges Pferd Sleipnir habe mit einem seiner Hufe an dieser Stelle die Erde berührt.

Mehr über das Reiseziel „Island“ erfahren

Reiseverlauf

1. Tag: Saltvik - Reykjavheiði (20 km)

Am Morgen treffen Sie sich am Eagle Air Flughafen in Reykjavík zum Direktflug nach Húsavík (Flug Reykjavik - Húsavík - Reykjavík ist im Reisepreis enthalten).
Die Saltvík Farm befindet sich nur 5 Autominuten vom Flughafen Húsavík entfernt und jemand von der Farm wird am Flughafen sein, um die Gruppe abzuholen.
Nach dem Kennenlernen des Teams und der Pferde wird kurz über die isländische Reitweise und das Reiten in isländischer Natur informiert, bevor es ins Hochland geht. Wir reiten über die Ebene von Reykjaheiði und durch uralte Lavafelder und Moorlandschaften, bis wir unser Ziel Sæluhúsmúli erreichen. Unser letztes Ziel des Tages liegt genau in der Mitte des Atlantikkamms, der durch Island führt und von den beiden Kontinentalplatten Europas und Asiens gespannt und gezogen wird. Risse und Spalten in den Lavafeldern machen die Umgebung spektakulär und mystisch und sind ein gutes Beispiel für die Kräfte der Natur, die ständig auf dieser kleinen Vulkaninsel wirken.

2. Tag: Sæluhús - Þórseyri (35 km)

Am zweiten Tag reiten wir von den Heidelandschaften bis zum Ufer des Öxarfjörður. Wir folgen großartigen Reitwegen durch die Heideflächen von Bláskógar (Blauwälder) und hinunter zu den Feldern im Nordosten. Wir folgen dem mächtigen Fluss Jökulsá bis zu unserem Ziel auf dem Hof Þórseyri, der nur wenige Kilometer von der Küste des arktischen Nordens entfernt liegt. Wir fahren zurück zur Farm Saltvík und übernachten dort, wo es sich lohnt, nach zwei Tagen im Hochland die heißen Pools zu genießen!

3. Tag: Þórseyri - Klifshagi (30 km)

Wir reiten die sandigen Ufer des Flusses Jökulsá bis zum Nationalpark des Ásbyrgi Canions. Die hufförmigen Canyons galten als Hufabdruck von Sleipnir, dem achtbeinigen Pferd von Odin, dem höchsten der alten nordischen Götter! Wir überqueren den Fluss über eine Brücke und betreten das dicht bewachsene Gebiet von Öxarfjörður mit Birkenwäldern und grünen Feldern in einem der besten Schafzuchtgebiete Islands. Wir beenden den Tag und bleiben die nächsten 2 Nächte auf der Farm Klifshagi, wo wir einen fantastischen Blick auf die arktische Bucht von Öxarfjörður haben. Hoffentlich können wir am Abend einen klaren Himmel mit der wunderschönen Mitternachtssonne genießen.

4. Tag: Klifshagi - Klifshagi (30 km)

Öxarfjörður ist eines der bestgehüteten Naturgeheimnisse Islands. Reiche Vegetation, mächtige Vulkane und Islands größter Fluss Jökulsá á Fjöllum machen die Landschaft atemberaubend. Wir reiten in den Heidelandschaften entlang des Flusses und folgen schönen Reitwegen durch Wälder und entlang der Flussufer, während wir den fantastischen Blick über das arktische Meer genießen. Am Abend kehren wir für eine weitere Nacht am Rande der Arktis zu unserer Basis auf der Klifshagi Farm zurück

5. Tag: Klifshagi - Ásbyrgi (25 km)

Heute ist eine einfache Fahrt, wenn wir nach Hause in Richtung Saltvík Farm fahren. Wir reiten zu den Kanyon von Ásbyrgi, wo wir die Pferde lassen und eine Sightseeing-Bustour im Nationalpark Jökulsárgljúfur mit dem Höhepunkt des Besuchs von Dettifoss (dem mächtigsten Wasserfall in Europa) genießen. Die Nacht verbringen wir in einem nahe gelegenen Gästehaus namens „River“ am Ufer des Litla á (kleiner Fluss). Für mutige Reiter ist ein kaltes Bad im Fluss eine traditionelle Art, den Tag zu beenden!

6. Tag: Ásbyrgi - Saltvík

Unser letzter Tag ist auch der längste Tag der Tour. Wir folgen dem alten Pfad von Bláskógar, der im Laufe der Jahrhunderte von einsamen Reisenden zu Fuß oder zu Pferd benutzt wurde. Wir überschreiten die Grenzen der tektonischen Platten Amerikas und Eurasiens, die Island von der Südwestküste bis zur Nordostküste zusammenkleben. Riesige Lavawände zeigen die enormen Kräfte der Erde, wenn sich die Platten langsam auseinander ziehen. Im Laufe des Tages steigt das Reittempo, da unsere Pferde den „Geruch von Zuhause“ bekommen, wenn sie sich der Farm von Saltvík nähern. Die letzte Stunde der Tour bietet einen herrlichen Blick über die Bucht von Skjálfandi und die hohen Berge über dem Meer. Am Abend haben wir unser Abschiedsessen auf dem Hof Saltvík und feiern die Reise mit hoffentlich ein paar guten Geschichten aus den Abenteuern der vergangenen Woche!

7. Tag: Húsavik - Reykjavik

Am Morgen Rückfahrt mit dem Bus nach Reykjavík nach dem Abschied von Mitarbeitern und Pferden auf der Farm Saltvík. Voraussichtliche Ankunft in Reykjavík um 15.00 Uhr.

Ende der Reise

Preise

2023

Preis p.P. ab Reykjavikab Frankfurt*Íslandshestar ab ReykjavíkÍslandshestar ab Frankfurt*
Alle Termine 2.790, - €3.600, - €2.310, - €3.120, - €
  • inkl. 2 ÜN in Reykjavik

Weitere Informationen

Klimaschutz
Zur Kompensation der klimaschädigenden Auswirkungen dieser Flugreise ist eine Spende an atmosfair in den hier genannten Reisepreisen enthalten. Sie erhalten dafür eine Spendenbescheinigung.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.atmosfair.de

Anreise-Alternativen
Der oben genannte Flug passt genau zum Tourtermin, muss aber nicht zwangsläufig der optimale Anreiseweg für Sie sein. Besprechen Sie daher vor Buchung mit uns, welche Alternativen in Frage kommen!
Ein anderer Abflughafen, früherer Hinflug oder späterer Rückflug kann sich günstig oder ungünstig auf den Reisepreis auswirken – das prüfen wir im Einzelfall und stellen Ihnen auf Wunsch ein Alternativangebot zusammen, ggf. auch mit Anschlussprogramm.

Hinweise:
Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich

Bildnachweis

Saltvík

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.