Dauer
9 Tage
Reiseziel
Island
Reisethema
Reittouren
Reisezeitraum
Jul
Reisecode
R 121 - GS 4
Reit-Schwierigkeitsgrad
●●●
  • Reittour

Der Ritt durch die vielfältige Landschaft im Borgarfjörður Eystri lässt anspruchsvolle Reiter in kleiner Gruppe die unverbrauchte, farbenfrohe Natur und gemütlichen Unterkünfte genießen. Berge und Strände bieten tolle Töltwege und fantastische Ausblicke.

Die Tour beginnt mit freilaufender Herde direkt vom Hof Geirastaðir in die nahegelegenen Ostfjorde. Die Reit-und Wanderwege Víknaslodir führen über imposante, durch Rhyolite gefärbte Bergketten zu verlassenen Fjorden mit schwarzem Lavasand und freundlich grünen Tälern bis hin zum Lodmundarfjördur. Sie übernachten meist zusammen mit den Pferden am selben Ort. Die täglichen Reitstrecken betragen 20- 45 km und gehen durch abwechslungsreiches Gelände, nach typisch isländischer Art meist in schnellerem Tempo mit ausgiebigen Pausen dazwischen. Die Unterkünfte sind urgemütliche, geräumige Holzhütten mit Kamin, Schlaflager und wunderschöner Aussicht auf die Berge.

Mehr über das Reiseziel „Island“ erfahren

Reiseverlauf

Tour 1 (13. – 22. Juli)

1. Tag

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen in Keflavik fahren Sie mit dem Flybus zum Gästehaus in Reykjavík.
Übernachtung: Reykjavík

2. Tag: Ankunft in Egilsstaðir, Geirastaðir, Húsey-Übernachtung Geirastaðir

Sie werden um 13.30 Uhr beim Inlandflughafen in Egilsstaðir abgeholt. (Bei Ankunft mit dem Inlandflug am Morgen kann Ihr Gepäck schon abgeholt werden. Die Zeit bis zum Aufbruch kann mit Schwimmbadbesuch, Einkaufen, kleiner Wanderung etc genuzt werden). Wenn alle Teilnehmer eingetroffen sind fahren Sie „raus aufs Land“, ca. 40 km zum Hof Geirastaðir. Gemütliches Kaffeetrinken, dann Kennenlernen der Pferde und Ritt zu dem Nachbarhof Húsey (siehe: www.huseyfarm.de). Wenn Sie Glück haben, sehen Sie dort Seehunde im Fluss Jökulsá. Übernachtung auf Geirastaðir.

3. Tag: Aufbruch zur Reittour Geirastaðir-Hóll-Übernachtung Geirastaðir

Jetzt geht es mit der ganzen Herde los auf die Tour. Auf dem alten Postweg über das weite Land der Hróarstunga zunächst bis zur schönen alten Holzkirche bei Kirkjubaer. Dort ausgiebige Pause im Schafspferch, bevor es über den Lagarfljót in Richtung Berge weitergeht. Die Pferde bleiben bei dem verlassenen Gehöft Hóll auf der Weide, Sie fahren zurück und übernachten noch einmal auf Geirastaðir.

4. Tag: Hóll–Unaós, Stapavík- Übernachtung Geirastaðir

Eine landschaftlich wunderschöne und abwechslungsreiche Strecke. Zunächst reiten Sie über die offene Gras-und Sandebene des Héraðsandi entlang bis zum Hof Unaósi am Fuße der Berge, wo Sie ausgiebig Pause machen. Die Herde bleibt dort zurück und Sie reiten auf Ihrem Lieblingspferd zwischen dem Fluss Selá und den Bergen zum Meer und genießen den schwarzen Sandstrand bei Stapavik. Abends fahren Sie noch ein letztes mal zurück nach Geirastadir.

5. Tag: Unaós-Borgarfjörður eystri Übernachtung Hotel Blábjörg, Borgarfjörður eystri

Jetzt geht es wieder mit der ganzen Herde weiter, zunächst erneut Richtung Meer / Stapavik, dann aber auf einem schmalen Pfad steil bergauf über den Bergpass Gönguskarð. Beim Abstieg führen Sie streckenweise die Pferde. Die Aussicht auf die Bergwelt von Borgarfjörður eystri ist atemberaubend schön. Die wohlverdiente Mittagspause gibt es in dem Schafpferch des Hofes Njarðvík. Danach geht es auf der gewundenen Landstraße direkt am Meer entlang weiter ins Borgarfjörður (s. www.borgarfjordureystri.en) und zur idyllischen Ortschaft Bakkagerði, wo es viel zu entdecken gibt, u.a. den Vogelfelsen Hafnarhólmi, wo im Sommer Hunderte von Papageientauchern und verschiedene Möwenarten brüten. Außerdem gibt es einen „Elfenhügel“ zum Umwandern und das gemütliche Àlfakaffi. Die Gruppe gönnt sich eine „Luxus-Übernachtung“ im Hotel Blábjörg mit Bettwäsche, Hot Pot / Spa direkt am Meer und einem herrlichen Frühstücksbüffet.

6. Tag: Borgarfjörður-eystri-Breiðavík, Übernachtung Berghütte Breiðavík

Wieder eine wunderschöne Strecke durch die bunten, gigantischen Berge rund ums Borgarfjord. Auch jetzt gibt es ca. 600 Höhenmeter zu bewältigen, aber diesmal nicht ganz so steil wie über den Gönguskard und auf breiteren, gut befestigten Schotterwegen. Das Ziel ist diesmal die Bucht Breidavik, wo Sie in einer urgemütlichen Wanderhütte übernachten. Wer möchte, kann abends oder am nächsten Morgen nochmals auf seinem Lieblingspferd zum Strand reiten….

7. Tag: Breiðavík-Húsavík - Übernachtung Berghütte Húsavík

Sie reiten weiter durch die faszinierende Berglandschaft, vorbei an dem Bergsee Gæsavatn und dem markanten liparitreichen Felsen Hvitserkur zur nächsten Berghütte Húsavík. Von dort können Sie abends nochmal ans Meer fahren oder reiten und die kleine schöne Húsavíkkirche besichtigen.

8. Tag: Húsavík –Loðmundarfjörður-Übernachtung Berghütte Lodmundarfjördur

Der letzte Tag der Tour führt über einen Bergpass in das besonders schöne Lodmundarfjördur, das von majestätischen Bergen umgeben ist . Dort übernachten Sie in der Wanderhütte neben der alten Kirche Klyppstaðir, grillen und feiern abends gemeinsam die geschaffte Tour. Die Pferde werden in reichlich Gras in die wohlverdiente Pause entlassen.

9. Tag: Fahrt zurück nach Egilsstadir, Flug nach Reykjavík

Sie werden über die Berge zurück nach Egilsstaðir gefahren (Dauer mit Pause ca. 4 Stunden). Ankunft dort nachmittags. Vor dem Inlandflug um 19.20 Uhr ist Einkaufen, Schwimmbad, eine kleine Wanderung zum Wasserfall Fardagafoss oder der Besuch der großen Hot Pots Vök (www.vok-baths.is) möglich.

10. Tag: Abreise – Reykjavík – Keflavík Airport

Mit dem Bus geht es zum Flughafen in Keflavík, rechtzeitig für den Rückflug.

Tour 2 (23. Juli – 1. August)

1. Tag

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen in Keflavik fahren Sie mit dem Flybus zum Gästehaus in Reykjavík.
Übernachtung: Reykjavík

2. Tag: Ankunft in Egilsstaðir, Fahrt ins Loðmundarfjörður, Übernachtung Berghütte Lodmundarfjördur

Die Gruppe trifft sich morgens um 08.30 Uhr beim Inlandflughafen der kleinen Stadt Egilsstaðir und fährt die etwa 150 km weite, landschaftlich reizvolle Strecke in das wunderschöne Fischerdorf Bakkagerdi im Borgarfjördur eystri, wo beim Papageintaucher-Felsen Holmavík gemütlich Mittagsrast gemacht wird. Danach geht es ca. 2 Stunden auf Serpentinenwegen weiter in das verwunschene, einsame Loðmundarfjörður, wo die Pferde seit der Tour 1 untergebracht sind. Nach dem Kaffeetrinken werden Sie einen ersten Ausritt ans Meer machen, um die Pferde schon einmal kennen zu lernen, bevor es am nächsten Tag mit der ganzen Herde losgeht. Sie übernachten in der gemütlichen Wanderhütte im Lodmundarfjörður neben der kleinen Kirche Klyppstaðir mit einem zauberhaften Blick auf die umgebenden Berge.

3. Tag: Loðmundarfjörður –Húsavík Übernachtung Berghütte Húsavík

Eine wunderschöne Strecke über die Berge zur nächsten Wanderhütte in Húsavík. Wer möchte kann abends noch mit an die Küste und zu der dort gelegenen kleinen Húsavíkkirche fahren oder reiten. Die Berghütte Húsavík liegt auf einer Anhöhe die von majestätischen Bergen umgeben ist.

4. Tag: Húsavík –Breiðavík, Übernachtung Berghütte Breiðavík

Sie reiten von der Hütte in Húsavík aus durch eine faszinierende Berglandschaft, vorbei an dem markanten liparitreichen Felsen Hvitserkur und dem Bergsee Gæsavatn, hinab in den nächsten Fjord Breiðavík. Die Hütte dort ist sehr nah am Meer und gerne kann abends nochmal mit seinem Lieblingspferd an den Strand geritten werden.

5. Tag: Breiðavík –Borgarfjörður-eystri, Übernachtung Hotel Blábjörg, Borg.eystri

Es geht zurück über 2 Bergpässe in Richtung Borgarfjörður eystra (www.borgarfjordureystri.en) und wieder zur idyllischen Ortschaft Bakkagerði, wo es außer dem Vogelfelsen Holmavik noch viel zu entdecken gibt: einen „Elfenhügel“ zum Umwandern, die alte Kirche von Bakkagerdi, das urgemütliche Álfacafé und schließlich einen Hotpot direkt am Meer zum Entspannen. „ Luxus“ Übernachtung im Hotel Blábjorg (Eintritt Hot Pot / Spa inclusive)

6. Tag: Borgarfjörður-eystri –Unaós, Übernachtung Geirastaðir

Nach dem köstlichen Frühstücksbüffet in Blábjörg geht es von Bakkagerdi auf der Landstraße direkt am Meer entlang bis nach Njarðvík, wo Sie im Schafspferch gemütlich Pause machen. Danach reiten / führen Sie die Pferde über den steilen, landschaftlich wunderschönen Bergpass Gönguskarð mit Meerblick über den letzten Berg der Tour. Auf der anderen Seite lassen Sie die Pferde bei dem Hof Unaós und fahren selbst zum Hof Geirastadir.

7. Tag: Unaós-Hóll, Übernachtung Geirastaðir

Bei Unaós öffnet sich die weite Herað-ebene. Sie reiten über Sanddünen und offene unebene Wiesenflächen. Erfahrungsgemäß ist es hier schwierig, die Pferde als Herde zusammenzuhalten, daher nehmen Sie die meisten Pferde als Handpferde. Die heutige Strecke ist nicht sehr lang - daher bleibt Ihnen noch Zeit, den Nachmittag in Egilsstaðir mit Einkäufen, Schwimmbadbesuch oder einer kleinen Wanderung zum Wasserfall Fardagafoss zu verbringen. Abends fahren Sie zurück und übernachten auf dem Hof Geirastaðir.

8. Tag: Hóll –Geirastaðir, Übernachtung Geirastaði

Die letzte Strecke der Reittour entlang des großen Flusses Lagarfljót zur alten Kirche Kirkjubær, von wo ein alter Postweg direkt bis zum Hof Geirastaðir führt. Dort dürfen die Pferde endlich auf ihre heimischen Weiden und Sie selbst feiern die „geschaffte“ Tour mit Lammbraten. Gerne kann davor noch zum Nachbarhof Húsey gefahren werden, um dort die Seehunde im Jökulsá zu beobachten.

9. Tag

Heute werden die Teilnehmer zum Inlandflughafen (Abflug 9.00Uhr ) in Egilsstaðir gebracht und fliegen zurück nach Reykjavík.

10. Tag: Abreise – Reykjavík – Keflavík Airport

Mit dem Bus geht es zum Flughafen in Keflavík, rechtzeitig für den Rückflug.

Ende der Reise

Preise

2022

Preis p.P. ab Egilsstaðirab Frankfurt*
Alle Termine2.250, - € 3.395, - €

*inkl. 2 ÜN in Reykjavik

Weitere Informationen

Klimaschutz
Zur Kompensation der klimaschädigenden Auswirkungen dieser Flugreise ist eine Spende an atmosfair in den hier genannten Reisepreisen enthalten. Sie erhalten dafür eine Spendenbescheinigung.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.atmosfair.de

Anreise-Alternativen
Der oben genannte Flug passt genau zum Tourtermin, muss aber nicht zwangsläufig der optimale Anreiseweg für Sie sein. Besprechen Sie daher vor Buchung mit uns, welche Alternativen in Frage kommen!
Ein anderer Abflughafen, früherer Hinflug oder späterer Rückflug kann sich günstig oder ungünstig auf den Reisepreis auswirken – das prüfen wir im Einzelfall und stellen Ihnen auf Wunsch ein Alternativangebot zusammen, ggf. auch mit Anschlussprogramm.

Hinweise:
Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich

Bildnachweis

Hof Geirastadir

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.