Dauer
8 Tage
Reiseziel
Island
Reisethema
Reittouren
Reisezeitraum
Aug, Sep
Reisecode
R 55 - PH 3
Reit-Schwierigkeitsgrad
●●
  • Reittour

Diese Reittour gibt Ihnen die Möglichkeit, die Schönheit und Intensität der isländischen Natur im Herbstkleid zu erleben. Im September werden die Tage kürzer (sind jedoch bis zum 21. des Monats durchaus noch länger als in südlicheren Breiten!) und die Natur zeigt sich in starken Herbstfarben. Bezaubernde Nordlichter huschen über den nächtlichen Himmel.

Sie reiten durch verträumte Täler, in denen sich Scharen von schnatternden Gänsen ausruhen, bevor sie die weite Reise in den Süden antreten. Gegen Ende der Woche geht es hinauf in die Berge, wo Schafe mit ihren Lämmern während der Sommermonate frei umherstreifen konnten. Nun ist es Zeit, sie auf die Heimatfelder zu treiben, denn der Winter klopft an die Tür und es riecht bereits nach Schnee. Fünf Tage intensiver Kontakt mit dem Islandpferd, den isländischen Naturschönheiten und der Kultur des Landes erwarten Sie.

Mehr über das Reiseziel „Island“ erfahren

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Nachmittagsflug nach Keflavík. Von dort fahren Sie mit dem Flybus nach Reykjavík, wo Sie gegen 17:30 Uhr ankommen. Auf dem Stadtflughafen startet Ihr Weiterflug nach Akureyri. Dort werden Sie auf dem Flughafen erwartet und zur Farm Grýtubakki gebracht. Nach einem gemeinsamen Abendessen wird das Programm der nächsten Tage besprochen.
Übernachtung: Grýtubakk

2. Tag: Der erste Ritt

Nach dem Frühstück reiten Sie zum Fluss Gljúfurá und um den Hügel „Höfði“ herum und genießen die Aussicht aufs offene Meer und die Insel Hrisey. Es geht weiter an die Küste von Látrarströnd. Um dort hinzukommen, reiten Sie an dem kleinen Fischerdörfchen Grenivík vorbei. Sie reiten oberhalb steiler Klippen, über gurgelnde Bäche, durch liebliche Täler. Die Mittagspause werden Sie bei Svínarnes einlegen, den Ruinen eines alten Farmhauses, welches noch bis Mitte des letzten Jahrhunderts bewohnt war. Nach diesem Tagesritt wartet die Kaffeetafel auf der Farm auf uns. Abendessen und Übernachtung auf Grýtubaki
4 – 5 Stunden im Sattel

3. Tag: Laufás

Heute starten Sie zu einem Tagesritt, welcher Sie an die Küste von Látrarströnd führt. Auf dem Weg reiten Sie an dem kleinen Fischerdörfchen Grenivík vorbei, welches rund 250 Einwohner hat. Sie reiten oberhalb steiler Klippen, durch sprudelnde Bäche und entlang bezaubernder, tiefgrüner Täler. In der abgeschiedenen isländischen Natur kreuzen oft Schafe den Reitweg. Die Mittagspause verbringen Sie bei Svínarnes, den Ruinen eines alten Farmhauses, welches noch bis Mitte des letzten Jahrhunderts bewohnt war. Die Jungpferde der Farmer aus der Umgebung verbringen in diesem Küstengebiet den Sommer, lernen in der Natur zu überleben und trittsicher zu werden. Bald ist es aber an der Zeit, sie auf die Heimatwiesen zurück zu treiben, denn die intensiven Herbstfarben sind ein frühes Zeichen für den kommenden Winter.
Nach dem vier- bis fünfstündigen Ritt werden Sie auf der Farm von selbstgebackenem Kuchen und Kaffee erwartet. Abendessen und Übernachtung auf Grýtubakki.
4 - 5 Stunden im Sattel

4. Tag: Besuch beim Goðafoss

Heute brechen Sie auf in das Tal der Fnjóská. Die Fnjóská ist der längste Sammelfluss Islands. Vor rund 10’000 Jahren staute sich in diesem Tal ein Gletschersee, dessen Ufer man heute noch an den Berghängen erkennen kann. Sie reiten von Grýtubakki aus gen Süden, entlang des Elfensteines - Geschichte inbegriffen! - und über die alte Brücke weiter ins Tal hinein. Ihr Weg führt durch idyllische, abwechslungsreiche Landschaft flussaufwärts. Oft sind auf dieser Strecke gackernde Gänse anzutreffen, welche in Scharen an den Ufern des Flusses sitzen: Vorbereitung für den Flug nach Süden, wo sie den Winter verbringen. Kaffee und Kuchen erwarten die Reiter nach Ankunft auf Grýtubakki.
Nach dem Kaffee fahren Sie mit dem Bus zum Goðafoss, dem geschichtsträchtigen Wasserfall, welcher zur Zeit der Christianisierung Islands eine große Rolle gespielt hat. Dieser Wasserfall soll einer der schönsten des Landes sein. Abendessen und Übernachtung auf Grýtubakki.
4 – 5 Stunden im Sattel

5. Tag: Gil

Ihr heutiges Ziel ist das wilde Tal Fjörður, welches bis Ende des 2. Weltkrieges bewohnt war. Heute bevölkern nur rund 4000 Schafe das Gebiet, zusammen mit den Trollen und Elfen, welche sich die schönsten Plätze ausgesucht haben. Von der Anhöhe Leirdalsheiði aus haben Sie wieder einen wunderschönen Blick über den ganzen Eyjafjörður, das Fischerdorf Grenivík und die umliegenden Farmen. Intensive Herbstfarben begleiten Sie auf Ihrem Ritt.
Auf dem höchsten Punkt erwartet Sie ein überwältigender Ausblick raus zum Polarmeer. Von hier aus ist auch die Schäferhütte Gil am Ausgang des Trollentals bereits erkennbar. Dort werden Sie die Nacht verbringen. Nach dem Abendessen machen Sie noch einen Spaziergang unter den Sternen, in der Hoffnung, die wunderbaren Nordlichter erleben zu dürfen. Weg von der Zivilisation und den Lichtern der Stadt genießen Sie den Abend in diesem abgelegenen Tal.
4 - 5 Stunden im Sattel
Übernachtung: Gil

6. Tag: Zurück zum Hof

Nach dem Frühstück machen Sie sich wieder auf den Rückweg nach Grýtubakki. Auf dem Weg werden Sie sicher noch einige Schafe antreffen, welche ebenfalls in Richtung Tal unterwegs sind. Sie wissen, dass es nun Zeit ist, zu den Heimatwiesen zurückzukehren, denn bald werden die Bergwiesen unter einer dicken Schneedecke begraben sein!
Abendessen und Übernachtung auf Grýtubakki.
4 – 5 Stunden im Sattel
Übernachtung: Grýtubakki

7. Tag: Abschied und Abreise nach Reykjavík

Nach dem Frühstück Transfer nach Akureyri und Verabschiedung der Gäste. Flug (auf Wunsch auch Linienbusfahrt) von Akureyri nach Reykjavik.
Übernachtung: Reykjavík

8. Tag: Abreise

Frühmorgens Fahrt zum Flughafen Keflavík mit dem Flybus und Nonstop-Rückflug nach Deutschland.

Hinweise

Wetter- bzw. umweltbedingte Änderungen der Route oder des Programms können vorkommen, ohne jedoch die Qualität des Programms zu beeinträchtigen. Auch an andere Flugzeiten kann das Programm angepasst werden.

Ende der Reise

Preise

2022

Preis p.P. ab Akureyriab Deutschland*
alle Termine1.580, - € 2.564, - €

inkl. 1 Übernachtung in Reykjavík

Weitere Informationen

Klimaschutz
Zur Kompensation der klimaschädigenden Auswirkungen dieser Flugreise ist eine Spende an atmosfair in den hier genannten Reisepreisen enthalten. Sie erhalten dafür eine Spendenbescheinigung.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.atmosfair.de

Anreise-Alternativen
Der oben genannte Flug passt genau zum Tourtermin, muss aber nicht zwangsläufig der optimale Anreiseweg für Sie sein. Besprechen Sie daher vor Buchung mit uns, welche Alternativen in Frage kommen!
Ein anderer Abflughafen, früherer Hinflug oder späterer Rückflug kann sich günstig oder ungünstig auf den Reisepreis auswirken – das prüfen wir im Einzelfall und stellen Ihnen auf Wunsch ein Alternativangebot zusammen, ggf. auch mit Anschlussprogramm.

Hinweise:
Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich.

Hier finden Sie die von uns empfohlene Ausrüstung für mehrtägige Reittouren.

Bildnachweis

Polarhestar

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.