Dauer
15 Tage
Reiseziel
Island
Reisethema
Individualreisen
Reisezeitraum
Jul, Aug
Reisecode
IFE 12
  • Individualreise

Das Hochland ohne Flussdurchquerungen in Ruhe erkunden

Dieser zweiwöchige Vorschlag „Hochland light“ ermöglicht es Ihnen, das Hochland entlang der furtenfreien Kjölurpiste, der westlichen Nord-Südquerung, intensiver zu erleben. Das Geothermalgebiet Hveravellir, zwischen den Gletschern Lang- und Hofsjökull, kann in Ruhe erkundet und mit einem entspannten Bad im Hotpot beendet werden. Die wunderschöne Halbinsel Tröllaskagi im Norden bietet herrliche Wandermöglichkeiten bei Dalvík oder lädt zu einem Bad mit fantastischer Aussicht im Schwimmbad von Hofsós ein. Sie entscheiden, ob Sie die Südküste entlang der Ringstraße fahren oder hier einen weiteren Hochlandabstecher, in das farbenfrohe Rhyolithgebiet Landmannalaugar, unternehmen. Vom Westen her über Hella und die F26 ist auch dieses beliebte Wandergebiet furtenfrei zu erreichen.

Mehr über das Reiseziel „Island“ erfahren

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

1. Tag:  Anreise

Nachmittagsflug nach Keflavík, dort Mietwagenübernahme und Fahrt über Reykjavík und den Nationalpark Þingvellir zu Ihrer Unterkunft; dort Ankunft am frühen Abend. Abends sind nicht mehr viele Besucher beim Geysir, so dass Sie ihn und die heißen Quellen ringsumher in aller Ruhe erkunden können.
Fahrstrecke: 170 km 2,5 –3 h Nähe Geysir

2. Tag: Ins Hochland hinein

Erster Stopp nur 7 km hinter dem Geysir: beim Wasserfall Gullfoss. Danach noch 14 km Asphaltstraße, bevor die Schotterpiste beginnt. Die Straße F 347 zum Kerlingarfjöll ist bis zur Hütte furtenfrei. Dort finden Sie nicht nur eine für Hochland-Verhältnisse ziemlich komfortable Unterkunft, sondern auch eine aus Gletschern, heißen Quellen und farbigen Rhyolithbergen bestehende Gebirgslandschaft, die es an Schönheit ohne weiteres mit Landmannalaugar aufnehmen kann, aber weniger bekannt und nicht so überlaufen ist.
Auch zur Hütte Hveravellir, etwas weiter nördlich an der Hauptpiste gelegen, gelangen Sie „trockenen Rades“ und müssen keinen Fluss durchqueren. Hveravellir liegt in einem Geothermalgebiet zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull und wartet mit einem Hot Pot auf.
Wenn das aber nicht in Frage kommt, können Sie heute bis Akureyri (oder mindestens bis Varmahlíð) weiterfahren. In dem Fall bleibt Ihnen für nähere Erkundungen im Hochland jedoch nicht viel Zeit.
Fahrstrecke: 70 km 2 h oder
100 km 2,5 h oder
300 km 6,5 - 7 h
Übernachtung: Hütte Kerlingarfjöll(Kat. A,B,C)
oder Hütte Hveravellir(Kat. (B),C)
oder Varmahlíð/Sauðarkrókur(Kat. A,B,C)

3. Tag: In den Skagafjörður

Heute geht es weiter auf der Kjölur – Piste. Zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull erreichen Sie bald Hveravellir (Geothermalgebiet mit naturwarmem Badepool zwischen den Gletschern), das den kurzen Abstecher unbedingt lohnt! Am Blandá - Kraftwerk vorbei (Besichtigung möglich) führt die Piste Sie auf die Ringstraße – ab jetzt geht es weiter über Asphalt. Im Skagafjörður - Gebiet lohnt ein Stopp beim Museum Glaumbær, Islands besterhaltenem Torfgehöft (oder Ausflug dorthin am nächsten Tag).
Fahrstrecke: bis 250 km 5 – 7 h
Übernachtung: Hotel in Sauðárkrókur
oder Farmgasthaus am Skagafjörður

4. Tag: Skagafjörður

4. Tag: Skagafjörður

Es gibt viel zu entdecken in der Umgebung des Skagafjörður: grandiose Gebirgs- und Fjordlandschaften, kleine Städte wie z.B. das frühere Zentrum der Heringsfischerei Síglufjörður; den ehemaligen Bischofssitz Hólar, das erwähnte Museum Glaumbær, die Insel Drangey, das Schwimmbad Grettislaug und mehr. Auf Wunsch buchen wir diese Übernachtung in Akureyri für Sie.
Fahrstrecke: 0 – 200 km 0 – 3 h
Übernachtung: wie an Tag 3
oder schon in Akureyri?

5. Tag: Akureyri – Húsavík / Asbyrgi

Auf der Durchreise haben Sie heute Gelegenheit, in Akureyri Stadtluft zu schnuppern - ein weiterer Stopp lohnt beim Wasserfall Góðafoss. Auch in Husavík gibt es einiges zu sehen, u.a. das Walmuseum. Wenn Sie an einer Walbeobachtungstour teilnehmen möchten, passt es heute am Nachmittag oder Abend besser als morgen früh, damit Ihnen morgen im Nationalpark mehr Zeit bleibt als nur für ein paar Fotostopps.
Fahrstrecke: 220 – 270 km 3 – 4 h
Übernachtung: Húsavík oder Nähe Ásbyrgi

6. Tag: Húsavík / Ásbyrgi – Nationalpark Jökulsárgljúfur – Mývatn

Berühmt ist der Nationalpark, dessen zungenbrecherischer Name „Gletscherfluss-Canyon“ bedeutet, vor allem für die hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi und den mächtigen Wasserfall Dettifoss. Es erwarten Sie weitere, womöglich noch eindrucksvollere Naturspektakel wie Hólmatungur und das Vesturdalur mit den Felsen Karl og Kerling, dem roten Vulkan Rauðhólar und den imposanten Säulenbasalten Hljóðaklettar.
Fahrstrecke: 150 – 200 km 3 – 4 h
Übernachtung: Mývatn (2 Nächte)

7. Tag: Mývatn - Rundfahrt

Ein spannender Tag in einer spannenden Umgebung – siehe „Vorschlag für Mývatn-Rundfahrt“ in der Ausflugsbroschüre.
Fahrstrecke: 40 - 70 km 1 h

8. Tag: Mývatn – Ostisland

Weiterfahrt durchs östliche Hochland – und es gibt einige gute Gründe auch hier 2 Nächte zu verweilen.
Djúpivogur bzw. der Berufjörður: gute Ausgangspunkte zur Erkundung der Ostfjorde, für Autoausflüge, Wanderungen oder eine Bootstour zur Insel Papey. Auch hier erwarten Sie gemütliche kleine Gästehäuser. (Djúpivogur: Kat. A; Berufjörður: Kat. B und C). Sofern Sie die Gegend auch mal vom Pferderücken aus erkunden möchten, ist die Übernachtung auf dem Hof Skorrahestar (nur Kat. A) empfehlenswert. Neben tollen Pferden und atemberaubender Natur treffen Sie hier auch auf besonders liebenswerte Gastgeber.
Fahrstrecke: 180 / 300 km 2,5 / 4,5 h
Übernachtung (2 Nächte): Ostküste
oder Nähe Djúpivogur(Südostküste)

9. Tag: Ausflug, Reiten oder Ausruhen in Ostisland

Reiten, Wandern und die Seele baumeln lassen.
Fahrstrecke: 0 – 200 km 0 – 3 h

10. Tag: Ostisland - Vatnajökull

Fahrt entlang der spektakulären Südostküste. Aussichtspunkte laden zum Halten ein – Höhepunkt des Tages ist sicher der Eisbergsee Jökulsárlón, der bei klarem Himmel übrigens am schönsten im Mitternachtslicht ist! (Amphibienbootstouren jedoch nur tagsüber bis 19 Uhr).
Fahrstrecke: 200 – 350 km 3 – 5 h
Übernachtung: Skaftafell/ Vatnajökull

11. Tag: Vatnajökull & Skaftafell

Eine Wanderung im Nationalpark Skaftafell (mindestens zum Wasserfall Svartifoss) gehört zum „Pflichtprogramm“. Eine weitere Empfehlung: die Ingólfshöfði-Tour, siehe unter www.localguideofvatnajokull.com
Fahrstrecke: 0 – 160 km 0 – 2 h

12. Tag: Vatnajökull – Südisland

Bei der Weiterfahrt lohnen sich kleine Abstecher, z.B. zur Schlucht Fjaðrárgljúfur und weitere, die Sie den „Reisetipps für Südisland“ entnehmen können.
Fahrstrecke: 140 – 210 km 2 – 3 h
Übernachtung: Region Vík – Hvolsvöllur

Alternativvorschlag:

Skaftafell – Landmannalaugar Von Osten her ist die Piste nach Landmannalaugar schwieriger als von Westen – aber Sie können bis Hella auf der Ringstraße fahren und dann ein Stück ins Hochland „zurück“. 200-250 km 4 h Berghütte Landmannalaugar oder Hotel/ Gh. in der weiteren Umgebung (2 Nächte)

13. Tag: Ausflug in Südisland

Wasserfälle, Vogelfelsen, Museen, Traumstrände – Näheres finden Sie in den „Reisetipps für Südisland“ in der Ausflugsbroschüre.
Fahrstrecke: 0 – 140 km 0 – 2 h

Alternativvorschlag:

Wandertag in Landmannalaugar. Die Vulkanlandschaft bei Landmannalaugar will erwandert werden. Leichtere und schwierigere Wege bieten sich dazu an. Zur Entspannung lockt das warme Naturbad.
Fahrstrecke: 0 – 200 km 0 – 4 h

14. Tag: Südisland – Reykjavík

Je nach Wetter, Lust und Laune können Sie noch Streifzüge im Süden unternehmen oder schon frühzeitig nach Reykjavík fahren und die Stadt erkunden.
Fahrstrecke: 130 – 170 km 2 – 2,5 h
Übernachtung: Reykjavík

15. Tag: Abreisetag

Frühmorgens Fahrt nach Keflavík, dort Abgabe des Mietwagens und Einchecken zum Rückflug.
Fahrstrecke: 50 km 45 min

Ende der Reise

Preise

Zwischensaisonpreise 2022 pro Person 26.08. - 15.09.2022

bei 2/ 3/ 4 Teilnehmern, Unterkunft Kat. A/ B/ C und ausgewähltem Mietfahrzeug

3 Personen, Unterkunft Kat.

pro Person

4 Pers., Unterkunft Kat.

pro Person

A

DZ+EZ

A

3BZ*

B

DZ+EZ

B

3BZ*

C

MBZ

A

2 DZ

3.380

2.847

2.619

2.329

2.031

-

3.450

2.917

2.689

2.399

2.101

2.890

3.497

2.963

2.736

2.446

2.148

2.925

3.534

3.001

2.773

2.483

2.185

2.953

3.772

3.239

3.011

2.721

2.423

3.131

Hauptsaisonpreise 2022 pro Person 21.06. - 25.08.2022

bei 2/ 3/ 4 Teilnehmern, Unterkunft Kat. A/ B/ C und ausgewähltem Mietfahrzeug

3 Personen, Unterkunft Kat.

pro Person

4 Pers., Unterkunft Kat.

pro Person

A

DZ+EZ

A

3BZ*

B

DZ+EZ

B

3BZ*

C

MBZ

A

2 DZ

3.623

3.089

2.862

2.572

2.274

-

3.721

3.187

2.960

2.670

2.372

3.093

3.800

3.267

3.039

2.749

2.451

3.152

3.963

3.430

3.203

2.913

2.615

3.275

4.229

3.696

3.469

3.179

2.881

3.474

Irrtum und Änderungen vorbehalten; alle Preise sind mit 11 % isländischer Mwst berechnet

Preise für Haupt- und Zwischensaison gelten für Nonstop-Flüge mit der Icelandair:

ab Frankfurt in Klassen I-H

ab Hamburg, München, Berlin in Klassen I-L

Zürich, Genf: mit Zuschlag, bitte anfragen

* 3BZ in Kat. A, B: Übernachtungen überwiegend im Dreibettzimmer (bzw. im DZ + EZ, falls vor Ort kein 3BZ verfügbar)

Mietwagen-Empfehlung für 2, 3 oder 4 Personen hervorgehoben / andere Mietwagengruppen: bitte anfragen

Unterkunft:

Kat. A Zimmer mit Du/ WC, Frühstück, in landestypischen Hotels und Farmgasthäusern der Mittelklasse

Kat. B Zimmer, Du/ WC im Haus, Frühstück, in landestypischen Pensionen und Farmgasthäusern der Mittelklasse

Kat. C Schlafsackunterkunft im Mehrbettzimmer, ohne Frühstück, Du/ WC u. teilweise Gästeküche im Haus, in einfachen Gasthäusern, Hostels und Hütten

Weitere Informationen

Klimaschutz

Zur Kompensation der klimaschädigenden Auswirkungen dieser Flugreise ist eine Spende an atmosfair in den hier genannten Reisepreisen enthalten. Sie erhalten dafür eine Spendenbescheinigung.
Weitere Informationen finden Sie unter www.atmosfair.de

Änderungswünsche

z.B. an der vorgeschlagenen Reiseroute, den Unterkünften oder der Anreise besprechen wir gerne mit Ihnen und bemühen uns, die Reise möglichst wunschgemäß zu buchen.

Sparmöglichkeiten

3 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis 6 Monate vor Abreise.

Flug:

kurzfristige Flug-Sonderpreise bieten wir Ihnen an, falls verfügbar (früh buchen lohnt auch hier)!

Unterkunft:

auf Wunsch kann Unterkunft in Kat. A, B, C gemischt gebucht werden. Fragen Sie uns ggf. nach einem Vorschlag/ Angebot

Hinweise:

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich


Bitte lesen Sie auch unser Info für PKW-Reisen in Island sowie die regionalen Reisetipps für Mývatn, Skaftafell und Südisland in der Ausflugsbroschüre „100 Erlebnisse in Island“

Bildnachweis

E.-M. Entreß

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.