Dauer
8 Tage
Reiseziel
Island
Reisethema
Gruppenreisen - Zusatzprogramme
Reisezeitraum
Feb, Mrz, Sep, Okt, Nov
Reisecode
B41-HEY
Wander-Schwierigkeitsgrad
●●
  • Gruppenreise

Erleben Sie den Winter in der Wildnis der Westfjorde

Ein idealer Ausgangspunkt um Nordlichter zu sichten ist Heydalur, abgeschieden und fernab jeder Ortschaft gelegen. Der isländische Winter kann sehr rau sein. Die Tage sind kurz und es herrscht überwiegend Dunkelheit – aber genau diese braucht es auch um die beeindruckenden Nordlichter am Himmel tanzen zu sehen. Die Westfjorde sind sehr schneereich in den Wintermonaten, so dass es hier durchaus auch einmal vorkommen kann, dass eine Straße oder ein Pass unpassierbar ist. Die Isländer sind aber ein sehr hilfsbereites Völkchen. Ein Gasthaus mit besonders hohem Wohlfühlfaktor und überraschenden Einrichtungen wie dem Schwimmbad im Gewächshaus. Die Verpflegung ist vom Allerfeinsten und Gastgeberin Stella weiß viel über die Besiedelung und die Lebensbedingungen während vergangener Jahrhunderte in den Westfjorden zu berichten. Neben abendlichen Besuchen im Hot Pot, stehen Ausflüge zum Gletscher Drangajökull, in ein Hexereimuseum oder nach Ísafjörður auf dem Programm. Nach einigen Tagen Entspannung und gutem Essen haben Sie Gelegenheit die quirlige Inselhauptstadt Reykjavík näher kennenzulernen. Bei Kälte und Eis stehen Ihnen Eiskrallen für die Schuhe und dicke Overalls für Outdoor-Aktivitäten zur Verfügung. Ein bisschen Winterabenteuerlust sollten Sie in jedem Fall mitbringen.

Mehr über das Reiseziel „Island“ erfahren

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Nachmittagsflug und Bustransfer nach Reykjavík. Ankunft im Hotel ca. 17:30 – 18:00 Uhr.
Übernachtung: Reykjavík

2. Tag: Reykjavík – Heydalur

Nach dem Frühstück werden Sie gegen 09:30 Uhr in Reykjavík abgeholt. Die Fahrt nach Heydalur dauert inkl. Pausen 8 – 9 Stunden (im Winter abhängig von den Wetter- und Straßenverhältnissen).
Unterwegs steht ein Besuch des Landnahmezentrums in Borgarnes auf dem Programm, wo Sie sich in einer sehr anschaulichen Ausstellung über die Besiedlung Islands und den Saga-Held Grettir Skallagrímsson informieren können. Anschließend gibt es ein Buffet im hauseigenen Restaurant. Eingeplant ist auch ein kleiner Umweg, um den ungewöhnlichen und besonders schönen Wasserfall Hraunfossar und Islands ergiebigste heiße Quelle.
Deildartunguhver zu besuchen. Ankunft in Heydalur gegen 19 – 20 Uhr. Gastgeberin Stella, eine begnadete Köchin, erwartet Sie dort mit einem reichhaltigen Abendessen. Falls Stella Sie selbst in Reykjavík abholt, werden die Gastgeber Gisli und Elise Sie mit dem Essen empfangen. Auch der Hund Loki wird Sie begeistert begrüßen und freut sich jederzeit über Streicheleinheiten.
Bei klarem Himmel beginnt anschließend die Ausschau nach Nordlichtern – vielleicht direkt vor der Haustür,
vielleicht wird dazu ein Stück weit gefahren oder gelaufen, bevorzugt z.B. zu einem heißen Pool in der Nähe, von dem sich Polarlichter besonders gut beobachten lassen – ohne zu frieren!
Wenn sich kein Nordlicht am Himmel zeigt, schauen Sie sich auf dem Gelände der früheren Farm Heydalur um und Sie werden überraschende Annehmlichkeiten finden: den mit naturwarmem Wasser gefüllten Pool im Gewächshaus - mit drei aus Natursteinen gemauerten Hot Pots vor dem Eingang, in dem sich selbst ein Schneesturm im Freien genießen lässt. Eine Tischtennisplatte und Gesellschaftsspiele stehen im Aufenthaltsraum zur Verfügung und auf Wunsch wird auch die hofeigene Sauna beheizt.
Übernachtung: Gh. Heydalur

3. - 5. Tag: Ausflugstage und Zeit zur freien Verfügung

Abhängig von der Jahreszeit und dem aktuellen Wetter bieten sich verschiedene Aktivitäten an: Wandern in der Umgebung, Ausritte oder Kajaktouren (wetterabhängig und nur September + Oktober möglich / Preis Kajak: ab IKR 7.000,- p. P. (für 1 h Kajakfahren), Reiten: ab IKR 8.000,- p. P. (für 1 h Reiten).

Auf dem Programm stehen folgende Optionen, abhängig von Wetter und den Wünschen der Gruppe:
3. Tag: Angelausflug zu einem nahegelegenen See, wo Sie Forellen und Saiblinge fischen und abends verzehren
4. Tag: Tagesausflug zum Gletscher Drangajökull (etwa 8 km Wanderung) mit Lunchpaket und tollen Ausblicken
5. Tag: ein Ausflug nach Ísafjörður mit Besuch des weltweit einzigen Polarfuchs-Museums und des alten Bauerngehöfts Litli Bær sowie anderen historischen Stätten der Region; Lunch im Hotel Ísafjörður.

Dazu jeden Abend Ausschau nach Nordlichtern, evtl. mit kleinen Ausflügen.

6. Tag: Heydalur – Reykjavík

Bei der Rückfahrt nach Reykjavík ist ein Besuch des Hexereimuseums in Hólmavík eingeplant; einige weitere Stopps sind möglich.
Gegen Abend Ankunft in Reykjavík und Abschied von Ihrem Reiseleiter.
In dem unwahrscheinlichen, aber im Winter immerhin möglichen Fall, dass ein Schneesturm die Straße unpassierbar macht, bleiben Sie heute noch in Heydalur und fahren erst morgen nach Reykjavík. Aus diesem Grund ist der Tag 7 in Reykjavík sicherheitshalber als „Puffertag“ eingeplant.
Übernachtung: Reykjavík

7. Tag: Reykjavík

Dieser Tag steht für einen ausgiebigen Stadtbummel zur Verfügung. Wenn Sie von Reykjavík aus lieber einen Ausflug machen wollen, beraten wir Sie gerne bei der Planung, empfehlen jedoch, die Tour erst kurzfristig vor Ort zu buchen. Empfehlungen und Links zu den Ausflugsbeschreibungen finden Sie hier.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen am frühen Morgen, Rückflug mit Ankunft in Deutschland gegen Mittag.

Verlängerung

Wenn Sie die Reise um weitere Tage in Reykjavík oder Touren verlängern möchten, buchen Sie das am besten gleich mit, für nachträgliche Flug-Umbuchung fallen Gebühren an! Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten.

Hinweis

Aufgrund von Witterungsbedingungen kann es zu Programmänderungen kommen!

Ende der Reise

Preise

2022

Preis p.P. im DZEZ-Zuschlag
Alle Termine2.145, - €175, - €

Weitere Informationen

Klimaschutz

Zur Kompensation der klimaschädigenden Auswirkungen dieser Flugreise ist eine Spende an atmosfair in den hier genannten Reisepreisen enthalten. Sie erhalten dafür eine Spendenbescheinigung.
Weitere Informationen finden Sie unter www.atmosfair.de

Hinweise:

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich.

Bildnachweis

B. Amend

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.