Dauer
8 Tage
Reiseziel
Island
Reisethema
Wanderreisen
Reisezeitraum
Mrz
Reisecode
B74-CT
Wander-Schwierigkeitsgrad
●●
  • Gruppenreise

Lernen Sie den Winter in Islands Norden oder Süden bei dieser Minigruppenreise kennen und lieben. Der März eignet sich optimal für aktive Erlebnisreisen mit abendlicher Polarlichtsuche. Die Tage sind schon wieder hell genug für Wanderungen und andere Aktivitäten im Freien.

Erleben Sie Wanderungen durch winterliche Nationalparks, erkunden Sie Eishöhlen und genießen Sie die gute isländische Küche! Zwei kontrastreiche Winterreisen für Entdecker, Genießer und Nordlichtsuchende.

Mehr über das Reiseziel „Island“ erfahren

Reiseverlauf

Wintererlebnisse in Süd-Island

1. Tag: Ankunft auf Reykjanes – Einstimmen und Entspannen

Flug nach Keflavík. Ihr Guide holt Sie am Flughafen ab und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft. Bei einem Spaziergang haben Sie Gelegenheit, sich auf die neue Umgebung einzustimmen. Abends Kennenlernen in gemütlicher Runde.
Übernachtung: Reykjanes/Grindavík

2. Tag: Von Reykjanes über Þingvellir/Geysir/Gullfoss nach Süd-Island – Der Golden Circle im Winterkleid

Nach einem Einkaufsstopp verlassen Sie die Halbinsel Reykjanes. Ihr erstes Ziel ist die „Allmännerschlucht“ Almannagjá im Þingvellir-Nationalpark. Mit dem bekannten Geothermalgebiet Geysir und dem „Goldenen Wasserfall“ Gullfoss besuchen Sie anschließend die weiteren Attraktionen des Golden Circle.
Übernachtung: Süd-Island/Eyjafjall

3. Tag: Skógar, Reynisfjara & Kap Dyrhólaey – Winterliche Kontraste im Süden Islands

Ein faszinierendes winterliches Fotomotiv bietet der gewaltige Wasserfall Skógafoss. Ein Museum in der Nähe vermittelt einen Eindruck vom Landleben der vergangenen Jahrhunderte. Bei einem Spaziergang am Strand Reynisfjara erleben Sie winterliche schwarz-weiß-Kontraste. Eine kurze Wanderung am Kap Dyrhólaey führt Sie zu einem mächtigen Lochfelsen am fast südlichsten Punkt Islands.

4. Tag: Von Süd-Island zum Vatnajökull – Eisige Vielfalt am Skaftafell und Jökulsárlón

Ihr Weg führt über das Lavafeld Eldhraun und die Sanderebene Skeiðarársandur zu den breiten Gletscherzungen des Vatnajökull. Im Skaftafell unternehmen Sie eine Wanderung zum „schwarzen Wasserfall“ Svartifoss und, wenn möglich, bis zum Rand der Gletscherzunge. Lassen Sie sich auf der Fahrt zu Ihrer Unterkunft von der winterlichen Eiswelt der Gletscherlagune Jökulsárlón faszinieren!
Übernachtung: Südost-Island/Mýrar

5. Tag: Vatnajökull – Faszination Eishöhle

Bei geeigneten Eis- und Wetterbedingungen haben Sie die Möglichkeit mit einem lokalen Gletscherexperten eine natürliche Eishöhle im Inneren des Vatnajökull zu erkunden. Eisskulpturen in den schönsten Formen und Lichtspiele in den verschiedensten Blauschattierungen erwarten Sie (optional, Details und Preise auf Anfrage vor Ort). Alternativ erwandern Sie eine der bizarren Gletscherzungen. Abends Entspannung im Hot Pot mit Ausschau zu den Nordlichtern.

6. Tag: Vatnajökull – Nordlichter und andere Perspektiven am größten Gletscher Europas

Auf verschiedenen Wanderungen erkundigen Sie heute den östlichen Teil des Vatnajökull-Nationalparks. Wenn Sie die faszinierende Landschaft aus einer anderen Perspektive kennen lernen möchten, haben Sie die Möglichkeit an einer optionalen Superjeep- oder Schneemobil-Tour aufs Gletscherplateau teilzunehmen (optional, ca. 200 € p.P., 3 Std.). Am Abend kosten Sie die kulinarischen Leckerbissen des Meeres in der Lagunenstadt Höfn. Mit etwas Glück - und einer sternenklaren Nacht - können Sie auf Nordlichter hoffen.

7. Tag: Vom Vatnajökull über Reykjavík nach Reykjanes – Zurück nach Südwest-Island

Auf der Rückfahrt nach Reykjavík sind einige Stopps, wie etwa am Seljalandsfoss, geplant. Nach einem kurzen Abstecher ins Zentrum der Hauptstadt lassen Sie die Reise bei einem gemütlichen Abend in Grindavík ausklingen.
Übernachtung: Reykjanes/Grindavík

8. Tag: Abreise

Passend zu Ihrem Flug erhalten Sie einen Transfer zum internationalen Flughafen.
Gäste, die an den Wintererlebnissen in Nord-Island teilnehmen, haben den heutigen Tag zur freien Verfügung (Möglichkeit zum Stadtbummel in Reykjavík oder zum Baden in die Blaue Lagune).

Wintererlebnisse in Nord-Island

1. (8.) Tag: Ankunft auf Reykjanes – Einstimmen und Entspannen

Flug nach Keflavík. Ihr Guide holt Sie am Flughafen ab und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft. Bei einem Spaziergang haben Sie Gelegenheit, sich auf die neue Umgebung einzustimmen. Abends Kennenlernen in gemütlicher Runde.
Übernachtung: Reykjanes/ Grindavík

2. (9.) Tag: Von Reykjanes nach Nord-Island - Der lange, weiße Weg in eine andere Welt

Früher Aufbruch für die lange Fahrt nach Nord-Island. Nach einem kurzen Versorgungsstopp verlassen Sie den Großraum Reykjavíks und überqueren die verschneite Hochebene Holtavörðuheiði und gelangen nach Nord-Island. Die Fahrt führt entlang schmaler Fjorde, über Pässe und durch weite Flussdeltas auf die bergige Halbinsel Tröllaskagi, wo Sie die kommenden fünf Nächte im schönen Svarfaðardalur in einem urigen Gästehaus inmitten einer traumhaften Bergkulisse verbringen.
Übernachtung: Nord-Island/Tröllaskagi

3. (10.) Tag: Tröllaskagi - Schneeschuhwanderung - Große Fußabdrücke im Schnee der Trollhalbinsel

Heute werden große Fußstapfen in den Schnee der „Trollhalbinsel“ gesetzt: Tröllaskagi wird geprägt von mächtigen Basaltplateaus mit weiten Trogtälern. Ein optimales Terrain für eine spannende Schneeschuhwanderung mit bezaubernder Kulisse. Sollten die Bedingungen dies nicht zulassen, gehen Sie ohne Schneeschuhe auf Entdeckungstour in der weiten, beeindruckenden Winterlandschaft. Als Schlechtwetteralternative steht ein Kleinstadtbummel in Akureyri, der hübschen Hauptstadt Nord-Islands, auf dem Plan.

4. (11.) Tag: Mývatn-Region - Aktive Geologie im Winterlook

Ein Tagesausflug in die vulkanisch aktive Mývatn-Region. Auf der Anreise bestaunen Sie das Winterkleid des „göttlichen Wasserfalls“ Goðafoss. Die zahlreichen geologischen Attraktionen rund um den „Mückensee“ verzaubern die wenigen Winterbesucher mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Es wird gemeinsam eine Auswahl getroffen: Das fauchende Solfatarenfeld Hverir am Námafjall und das junge Lavafeld Leirhnjúkur im Krafla-Geothermalgebiet gehören sicher dazu. Vor der Rückfahrt aus der Mývatn-Region lockt ein heißes Bad in der „Grünen Lagune“, hoffentlich mit Aussicht auf tanzende Polarlichter.

5. (12.) Tag: Siglufjörður - Fischeridylle zwischen verschneiten Bergen im äußersten Norden Islands

Heute steht ein Ausflug ins hübsche Fischerdorf Siglufjörður im äußersten Norden Islands an. Das interessante Heringsmuseum vermittelt ein gutes Bild aus der Hochphase der Heringsfischerei. Erkundungen im Ort und seiner Umgebung am Fuß mächtiger Basaltplateaus. Alternativ ist eine zweite Schneeschuhwanderung oder Skifahren möglich, um bei geeigneten Bedingungen tiefer in die schneeweiße Berglandschaft einzudringen (optional, Preise und Verfügbarkeit auf Anfrage vor Ort).

6. (13.) Tag: Eyjafjörður - Winter-Whale Watching und ein Spaziergang im Fjord mit atemberaubender Kulisse

Die Insel Hrísey liegt weitgehend flach mitten im schönen Fjord Eyjafjörður. Vom Anleger Árskógssandur setzen Sie über und erkunden den Südteil der Insel auf einer kleinen Wanderung. Die schneebedeckte Kulisse der umliegenden Berge ist überwältigend. An kaum einem anderen Ort hat man einen solchen Rundumblick auf die Berge Nord-Islands. Auch eine winterliche Walbeobachtungstour ist im Eyjafjörður möglich (optional, ca. 80,- Euro/Person, 3 Stunden).

7. (14.) Tag: Von Nord-Island über Reykjavík auf die Halbinsel Reykjanes – Zurück in die Zukunft

Mit einigen Stopps nach Bedarf geht es zurück nach Reykjavík. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit zu einem individuellen Stadtbummel, bevor Sie die Reise bei einem gemütlichen Abend ausklingen lassen.
Übernachtung: Reykjanes/Grindavík

8. (15.) Tag: Abreise

Passend zu Ihrem Flug erhalten Sie einen Transfer zum Flughafen.

Verlängerung

Wenn Sie die Reise um weitere Tage in Reykjavík oder Touren verlängern möchten, buchen Sie das am besten gleich mit, für nachträgliche Flug-Umbuchung fallen Gebühren an! Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten.

Ende der Reise

Preise

2022

Preis p.P. im DZEZ-Zuschlag
Süd-Island2.390, - €385, - €
Nord-Island2.390, - € 385, - €
Kombination4.090, - €770, - €

Kinderpreis 8-11 Jahre (im Doppelzimmer der Eltern) auf Anfrage. Es wird ein Mindestalter von 8 Jahren empfohlen.

Weitere Informationen

Klimaschutz

Zur Kompensation der klimaschädigenden Auswirkungen dieser Flugreise ist eine Spende an atmosfair in den hier genannten Reisepreisen enthalten. Sie erhalten dafür eine Spendenbescheinigung.
Weitere Informationen finden Sie unter www.atmosfair.de

Hinweise:

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Kein Visum erforderlich für Staatsbürger aus Deutschland, Schweiz oder Österreich.

Bildnachweis

M. Wernicke-Skubich

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.